2464689

Raptor 27: Razer stellt ersten eigenen Gaming-Monitor vor

28.10.2019 | 12:54 Uhr | René Resch

Razers erster Monitor kommt mit Chroma-Beleuchtung, durchdachtem Kabelmanagement und flexibler Kippfunktion.

Der beliebte US-Hersteller Razer hat seinen ersten Gaming-Monitor vorgestellt. Der Monitor kommt dabei im Razer-typischen Design mit Chroma-LED-Elementen und besonderen Kippeigenschaften.

Der Gaming-Monitor trägt dabei den Namen Raptor 27. Wie der Name bereits verrät, kommt der Monitor mit einem 27-Zoll-IPS-Display, bietet eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln (WQHD). Als Bildwiederholrate gibt Razer 144 Hertz an. Weiterhin ist das Display auf HDR400 ausgelegt, bietet eine Helligkeit von 420 cd/m² (Nits), einen Kontrastwert von 1000:1 und eine 95-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraumes.

Der Razer-Monitor bietet Adaptive Sync bei 48 bis 144 Hertz und unterstützt daher beide, AMDs Freesync- sowie Nvidias G-Sync-Technologie. Als weitere Features werden eine Overdrive-Funktion sowie eine Motion-Blur-Verringerung gelistet.

Der Raptor 27 verfügt über alle gängigen Anschlüsse – HDMI 2.0b, Displayport 1.4, USB Typ-C, einem USB-3.0-Hub sowie eine Klinkenbuchse.

Standfuß mit Chroma-Beleuchtung und flexibler Kippfunktion

Eine Besonderheit des Monitors ist der Standfuß. Dieser ist dabei so flexibel, dass sich der Raptor 27 bis in die Waagerechte neigen lässt. Der Sockel des Standfußes ist mit einer Razer-typischen Chroma-RGB-Beleuchtung ausgestattet, die mithilfe der Razer-Software Synapse gesteuert werden kann. Weiterhin bietet der Sockel ein recht durchdachtes Kabelmanagement, Anschlüsse werden dabei durch den Standfuß geführt.

Als Preis gibt Razer auf der US-Seite derzeit 699,99 US-Dollar an. Ob und wann der Gaming-Monitor in Europa erscheint, hat Razer noch nicht bekanntgegeben.

Auch interessant: Aprilscherz wird Realität - Razer entwickelt Toaster

PC-WELT Marktplatz

2464689