2452691

Raketen-Mann fliegt mit 1000 PS auf dem Rücken 1,3 km weit

03.09.2019 | 13:31 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Richard Browning ist mit 5 Turbinen auf dem Rücken 1,3 Kilometer weit geflogen. Über 1000 PS leistete sein umgeschnallter Motor.

Der Brite Richard Browning hat einen Iron-Man-ähnlichen Anzug mit fünf Triebwerken auf dem Rücken gebaut. Die Mini-Triebwerke leisten über 1000 PS! Mit diesem Raketenanzug flog Browning nun über den Solent (die Meerenge beziehungsweise der Seitenarm des Ärmelkanals) zwischen England und Isle of Wight, um einen Brief persönlich zuzustellen. Das berichtet Daily Mail.

Auf einem Video von Daily Mail/BBC sieht man den spektakulären Flug. Die fünf Turbinen auf dem Rücken von Browning beschleunigen den wagemutigen Erfinder bis auf fast 90 km/h, die typische Fluggeschwindigkeit liegt aber niedriger bei rund 60 km/h. Kerosin dient als Kraftstoff. Die maximal mögliche Flugdauer beträgt derzeit acht Minuten.

Google Maps zeigt die zurückgelegte Flugstrecke.
Vergrößern Google Maps zeigt die zurückgelegte Flugstrecke.

Bevor Browning den rund 1,3 Kilometer langen Flug von Hurst Castle in Lymington auf dem englischen Festland nach Fort Albert in Freshwater auf der Insel wagte, machte er bereits einige kürzere Flüge mit seinem Raketenanzug. Mit dem Flug will Browning Werbung für die Anzüge machen. Er will diese mit seiner Firma Gravity Industries in größere Stückzahl produzieren, beispielsweise für Mannschaften, die damit Flugwettbewerbe veranstalten wollen.

Der Ärmelkanal war erst vor wenigen Tagen Schauplatz einer anderen beeindruckenden Flugvorstellung: Der Jetski-Pilot Franky Zapata flog mit seinem Flyboard Air über den Ärmelkanal. Über 35 Kilometer weit, 20 Meter hoch und bis zu 177 km/h schnell. Mehr dazu lesen Sie in dieser Meldung: Erstmals fliegt Mensch auf Flyboard über Ärmelkanal.

PC-WELT Marktplatz

2452691