2569579

Radeon RX 6700 XT: In zwei Versionen geplant

22.02.2021 | 15:45 Uhr | Michael Söldner

Am 18. März will AMD mit der Radeon RX 6700 XT eine neue Grafikkarte in zwei Versionen in den Handel bringen.

Mit der Radeon RX 6700 XT erweitert AMD das Lineup seiner RDNA-2-Grafikkarte mit Navi 22. Die Karte soll das Mittelklasse-Segment abdecken. Laut dem Youtube-Kanal Coreteks sei die Veröffentlichung der RX 6700 XT für den 18. März 2021 geplant. Außerdem soll AMD gleich zwei Versionen der Radeon RX 6700 XT in den Handel bringen. Dabei unterscheiden sich die Karten im jeweils verbauten Navi 22 XT-Chip. Dieser werde laut Leak in einer A- und einer B-Variante erscheinen: Während das A-Modell bis zu 230 Watt aus dem Netzteil saugen darf, liegt das Limit bei den B-Modellen bei 189 Watt. Mit dem A-Modell dürften also primär OC-Modelle mit erhöhtem Takt ausgestattet sein.

Gemein ist beiden Grafikkarten die Ausstattung mit 12 GB GDDR6-Speicher. Die Taktraten sollen sich zwischen 2,50 und 2,60 GHz bewegen. Die Unterschiede im Takt sollen in Leistungsunterschieden von 5 bis 8 Prozent resultieren. Im Vergleich zu einer RX 5700 XT aus der vorangegangenen Generation sei mit einem Leistungsplus von 20 bis 25 Prozent zu rechnen. Voraussichtlich wäre die Radeon RX 6700 XT damit auf Augenhöhe mit der RTX 3060 Ti von Nvidia. Außerdem plane AMD, das Angebot mit der Radeon RX 6700 (ohne XT) schon Mitte April weiter nach unten zu erweitern. Die Karte soll mit 6 GB GDDR6-Speicher ausgestattet sein und ungefähr die Performance einer RX 5700 XT erreichen. Am Ende des Videos wird noch über eine High-End-Grafikkarte spekuliert, die der RTX 3090 von Nvidia das Wasser reichen soll. Diese wohl RX 6900 XTX oder RX 6950 XT getaufte Grafikkarte könnte schon Ende März oder Anfang April 2021 erscheinen. Ob der Navi-21-Chip tatsächlich in diese Leistungsregionen aufsteigen kann, bleibt allerdings fraglich.

 

Grafikkarten-Vergleich 2021: Die besten Gamer-GPUs im Test - mit Rangliste

PC-WELT Marktplatz

2569579