Channel Header
2535844

Radeon RX 6000: Kleinste Karte so flott wie RTX 2080 Ti?

23.09.2020 | 15:59 Uhr | Michael Söldner

Die neuen Grafikkarten von AMD könnten Nvidia wider Erwarten doch deutlich unter Druck setzen.

Spieler weltweit warten auf die Enthüllung der Radeon RX 6000-Reihe von AMD. Die neuen Grafikkarten sollen den Konkurrenten Nvidia unter Druck setzen, der zuletzt mit der RTX 3000-Reihe seine neuen Grafikkarten vorgestellt hatte. Über die Leistung der neuen AMD-Karten liegen nur wenige Informationen vor. Nun sorgt ein Tweet jedoch für Aufregung: Nach Angaben des Hardware-Leakers Apsiak soll schon die kleinste neue Radeon-GPU die Performance einer Geforce RTX 2080 Ti erreichen. Diese wird zwar schon deutlich von der neuen RTX 3080 überflügelt, galt bislang aber als die schnellste Grafikkarte für Gamer von Nvidia.

Grundlage für die Behauptung von Apsiak sind schon vor zwei Wochen geleakte Benchmark-Ergebnisse aus Ashes of the Singularity. Dabei erreicht die nur „AMD Radeon Graphics“ getaufte Grafikkarte mit 6000 Punkten einen Wert, der mit der RTX 2080 und RTX 2080 Ti auf einer Höhe liegt. Konkret soll es sich dabei um die kleinste Radeon RX 6000-Karte handeln, die unter den Namen „Navy Flounder“ bzw. Navi 23 gehandelt wird und 40 CUs und 2.560 Rechenkerne vorweisen soll. Außerdem gebe es mit Navi 21 („Sienna Cichlid“) auch ein größeres Modell mit 80 CUs und 5.120 Rechenkernen. Auch ein Navi 22 getauftes Modell der GPU mit 60 CUs geistert durch die Gerüchteküche. Diese Karte könnte in etwa das Niveau einer RTX 2080 Super erreichen.

Nvidia Geforce RTX 3090: Der Game-Changer für Raytracing

PC-WELT Marktplatz

2535844