2545568

RTX 3080 und RTX 3090 mit Wasserkühlung von Gigabyte

04.11.2020 | 15:58 Uhr | Michael Söldner

Hersteller Gigabyte will mit wassergekühlten Versionen der Ampere-Grafikkarten hohe Taktraten und leisen Betrieb ermöglichen.

Mit der Waterforce-Serie erweitert Hersteller Gigabyte seine wassergekühlten Grafikkarten um die RTX 3080 und RTX 3090. Die unter der Bezeichnung Aorus GeForce RTX 30 Xtreme Waterforce  vertriebenen Grafikkarten sollen in jeweils zwei Versionen angeboten werden. Die Standard-Version verbindet Wasser- und Luftkühlung und soll als All-in-One-Lösung für Nutzer dienen, die lediglich ihre Grafikkarte mit Flüssigkeit kühlen wollen. Parallel dazu soll es auch WB-Versionen der Karten geben, die einen Anschluss an ein schon vorhandenes Wasserkühlsystem umfassen. Hier gibt Gigabyte einen Basistakt von 1.440 MHz und einen Boost von 1.845 MHz an. 

Die Founders Edition der RTX 3080 kommt ebenfalls auf einen Basistakt von 1.440 MHz, aber einen geringeren Boost-Takt von 1.710 Mhz. Bei der RTX 3090 FE fallen die Taktraten mit 1.410 MHz (Basistakt) und 1.695 MHz (Boost-Takt) noch etwas niedriger aus. Die Wasserkühlung sorgt also zumindest für einen erhöhten Boost-Takt, der durch die leistungsfähige Kühlung auch sicherlich noch Reserven für Übertaktung bietet. Allen Karten gemein sind drei HDMI- und drei Displayport-Anschlüsse. Außerdem haben die Karten eine RGB-Beleuchtung, die mit der Software Fusion 2.0 kompatibel ist. Preise und Termine nennt Gigabyte leider noch nicht.

RTX 3060 Ti soll schon am 17. November kommen

PC-WELT Marktplatz

2545568