Channel Header
2541121

RTX 3080 & 3090 teilweise aus Preisvergleichen gestrichen

15.10.2020 | 17:28 Uhr | Michael Söldner

Aus vielen Preisvergleichen wurden die beiden Grafikkarten RTX 3080 und RTX 3090 schon gestrichen.

Dass die neuen Nvidia-Grafikkarten RTX 3080 und RTX 3090 schlecht verfügbar sind, ist schon länger bekannt. Viele Händler kritisieren den mangelnden Nachschub , viele Bestellungen müssen als Ergebnis warten oder storniert werden. Nun sind die beiden Karten auch aus mehreren Preisvergleichen verschwunden. Normalerweise werden Artikel dort auch weiter gelistet, wenn sie gerade nicht verfügbar sind. Nach Angaben von Gamestar sind die beiden Grafikkarten bei Idealo.de oder Geizhals.at kaum noch vertreten. Von beiden Karten werden jeweils nur noch ein bis sechs Modelle gelistet, obwohl es deutlich mehr Ausführungen von Drittherstellern gibt.

Auf Nachfrage führte Walter Koppi von der Geizhals-Redaktion an, dass Händler immer häufiger auf eine Listung verzichten würden. Eine Werbeoffensive sei für viele Händler aufgrund der schlechten Verfügbarkeit wohl nicht lohnenswert. Eine Aufführung in den Preisvergleichen schlägt für Anbieter mit einer Gebühr zu Buche, die sich derzeit einfach nicht lohne, weil die Karten eh nicht verkauft werden könnten. Eine ähnliche Situation sei bei Shops zu verzeichnen: Conrad, Mindfactory oder Cyberport haben weder die RTX 3080 noch die RTX 3070 gelistet. Die Händler, die die beiden Karten noch aufführen, haben diese alle als „nicht lieferbar“ gekennzeichnet. Eine Besserung der Situation ist leider in naher Zukunft nicht zu erwarten. Nvidia selbst rechnet mit Lieferengpässen bis in den Jahr 2021 hinein .

Nvidia Geforce RTX 3080 FE im Test: Sehr schnell & günstig, aber auch stromhungrig

PC-WELT Marktplatz

2541121