2569855

RTX 3060: Erste Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht

23.02.2021 | 16:09 Uhr | Michael Söldner

Die RTX 3060 von Nvidia verfügt über 12 GB RAM und kann die ältere RTX 2070 deutlich überflügeln.

Mit der Geforce RTX 3060 hat Nvidia eine Grafikkarte im Angebot, die in der Founders Edition nur 329 Euro kosten soll. Als Termin der Markteinführung nennt Nvidia den 25. Februar, die Veröffentlichung der Karte steht also unmittelbar bevor. Doch wie hoch fällt die Leistung der RTX 3060 im Vergleich zu anderen aktuellen und auch früheren Modellen aus? Diese Frage lässt sich mit ersten Benchmark-Ergebnissen der RTX 3060 zumindest teilweise beantworten: Mit dem Ingame-Benchmark des Spiels „Ashes of the Singularity“ hat der  Hardware-Leaker Leakbench einen ersten Testlauf mit der Karte durchgeführt. Im Zusammenspiel mit einem Intel Core i7 8700K und 32,0 GByte Arbeitsspeicher kommt die RTX 3060 in der Voreinstellung „Crazy-1080p“ auf 6.600 bis 6.800 Punkte. Umgerechnet auf die Bilder pro Sekunde entspricht dies zwischen 68 und 70 fps. 

Aus diesen Ergebnissen lässt sich ein Vergleich mit anderen Karten von Nvidia anstellen. Laut Videocardz ist die Leistung der RTX 3060 zwischen der RTX 2070 und der RTX 3060 Ti angesiedelt. Während die RTX 30670 Ti in „Ashes of the Singularity“ auf 84 fps kommt, erreicht die ältere RTX 2070 nur 63 fps. Demnach ist die RTX 3060 rund 21 Prozent schneller als die RTX 2060. Gleichzeitig liegt sie rund zehn Prozent vor der RTX 2070. Daraus ergibt sich, dass die RTX 3060 ungefähr aus dem Leistungsniveau einer RTX 2070 Super liegt. Im Vergleich mit einer RTX 3060 Ti muss die neue RTX 3060 allerdings die Segel streichen: Das Ti-Modell ist knapp 22 Prozent schneller als die RTX 3060. Für den Preis von 329 Euro dürfte die Karte eh nicht im Handel zu finden sein. Speziell die Karten von Hardware-Partnern sind deutlich teuer und überschreiten teilweise sogar die 600-Euro-Marke.

Geforce RTX 3060 wohl für ab 499 Euro statt ab 329 Euro

PC-WELT Marktplatz

2569855