1394811

BlackBerry 10 für PlayBook-Tablet angekündigt

15.03.2012 | 19:37 Uhr |

Auch RIMs Tablet-PC PlayBook wird zum Release des neuen BlackBerry-Betriebssystems mit einem entsprechenden Update versorgt.

RIM wird sein neues mobiles Betriebssystem BlackBerry 10 auch für den Tablet-PC PlayBook veröffentlichen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher heute gegenüber dem Online-Magazin TechRadar. Das neue OS basiert auf der QNX-Plattform, von der auch das aktuelle PlayBook-Betriebssystem Gebrauch macht. Laut RIM werden erste Geräte mit BlackBerry 10 voraussichtlich Ende des Jahres erscheinen. In diesem Zeitraum ist auch das Software-Update für RIMs Tablet-PC zu erwarten. Ein konkreter Veröffentlichungstermin steht aktuell noch nicht fest.

Erst vor wenigen Wochen hatte RIM mit BlackBerry PlayBook 2.0 ein Firmware-Update für die Hardware veröffentlicht. Laut Vice President Rob Orr haben bereits mehr als 50 Prozent aller PlayBook-Nutzer von der neuen Software Gebrauch gemacht.

Tastatur verwandelt BlackBerry PlayBook in ein Netbook

BlackBerry PlayBook 2.0 bringt einen Email-Client mit, auf den RIM zum Marktstart des Tablet-PCs verzichtet hatte. Die Inbox der Software kann auf mehrere Email-Konten zugreifen und unterstützt Facebook, LinkedIn sowie Twitter. Ebenfalls neu sind Social-Features für den Kalender und die Kontakte-App und zusätzliche Optionen für BlackBerry Bridge. Mit dem Tool kann das PlayBook zusammen mit einem BlackBerry-Smartphone als Bildschirm genutzt werden.

Notebooks sind "out", Ultrabooks sind "in" – zumindest bei Anwendern, denen ein konventioneller "Schleppi" zu schwer und ein Tablet nicht leistungsfähig genug ist. Extrem flache Bauweise, schnelle CPU, stabile Verarbeitung, lange Akkulaufzeit – das sind die wichtigsten Kriterien, die Intel vorgibt, damit ein Notebook den Namen "Ultrabook" tragen darf. Die spannendsten Ultrabooks, die auf der CeBIT 2012 zu sehen sind, zeigen wir Ihnen in unserem dritten CeBIT-Video.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1394811