2454335

Qualcomm kündigt günstige SoCs mit integriertem 5G-Modem an

09.09.2019 | 15:25 Uhr | Michael Söldner

Zwei neue Chips mit integriertem 5G-Modem sollen Mittelklasse-Smartphones fit für den neuen Mobilfunk machen.

Der neue Mobilfunkstandard 5G erfordert neue Chips und Modems für Mobilgeräte. Noch sind SoCs mit integriertem 5G-Modem relativ selten und teuer. Dies will Hersteller Qualcomm noch in diesem Jahr ändern: Auf der IFA 2019 hat der Hersteller günstige Snapdragon-Chips mit eingebautem 5G-Modem für Mittelklasse-Smartphones in Aussicht gestellt. Die SoCs Snapdragon 600 und Snapdragon 700  sollen im 7-Nanometer-Verfahren gefertigt werden. Den ersten Snapdragon-700-Chip will Qualcomm noch 2019 vorstellen. 

Die ersten Smartphones mit dem SoC werden aber wohl erst 2020 in den Handel kommen. Gut möglich, dass auf dem Mobile Word Congress im Februar schon erste Mittelklasse-Smartphones mit Snapdragon 700 samt integriertem 5G-Modem enthüllt werden. Zum Snapdragon 600 mit integriertem 5G-Modem machte Qualcomm noch keine konkreten Angaben. Die Prozessoren dürften allerdings für viele Hersteller interessant sein, schließlich haben Samsung und Huawei zwar schon Chips mit integriertem 5G-Modem entwickelt, diese sind aber nur für die eigenen Geräte gedacht.

Im kommenden Jahr dürften deutlich mehr Smartphones mit 5G-Unterstützung in den Handel kommen, bis dahin muss der neue Mobilfunk-Standard aber noch deutlich ausgebaut werden . Bislang stehen 5G-Mobilfunkverbindungen nur an wenigen Orten zur Verfügung.

5G-Smartphones: Diese Modelle sind die schnellsten auf dem Markt

PC-WELT Marktplatz

2454335