2480334

Pwn2Own: 500.000 US-Dollar für Tesla-Hacker

13.01.2020 | 15:26 Uhr | Denise Bergert

Wer es beim Pwn2Own-Wettbewerb schafft, Teslas Model 3 zu hacken, bekommt 500.000 US-Dollar und ein nagelneues E-Auto.

Auch in diesem Jahr nimmt E-Auto-Hersteller Tesla wieder am renommierten Hacker-Wettbewerb Pwn2Own teil. Teslas Model 3 gilt als eines der sichersten Autos auf dem Markt. Wer es schafft, im System des E-Autos eine Schwachstelle zu finden, dem winken beim Pwn2Own 2020 vom 18. bis 20. März in Vancouver hohe Preisgelder . Voraussetzung für den Tier-1-Preis in Höhe von 500.000 US-Dollar ist das Durchdringen der Sicherheitsmaßnahmen des Model 3 und die anschließende komplette Übernahme des Fahrzeugs. Der Hacker, dem das beim Pwn2Own gelingt, bekommt neben einer halben Million US-Dollar auch noch ein nagelneues Model 3 von Tesla.

Laut den Regeln des von Trend Micros Zero Day Initiative (ZDI) ins Leben gerufenen Hacker-Wettbewerbs, muss der Angriff auf das Tesla Model 3 in drei Stufen erfolgen. Zuerst muss der Hacker über eine Exploit-Chain zum Fahrzeug verbinden und dessen Sicherheitsmechanismen überwinden. Im Anschluss muss er ins Infotainment-System vordringen, um am Ende die letzte Sicherheitshürde zu überwinden und den Autopiloten übernehmen zu können. Kleinere Preisgelden von 50.000 US-Dollar bis 200.000 US-Dollar winken Hackern außerdem, wenn sie bestimmte Hacking-Vorgaben erfüllen, wie etwa den Tesla-CAN-Bus übernehmen oder sich Root-Zugriff auf das Autopilot-System verschaffen. Es bleibt spannend, ob es einem oder mehreren Hackern gelingen wird, Teslas Model 3 zu knacken.

Pwn2Own 2019: Infotainment des Tesla Model 3 gehackt

PC-WELT Marktplatz

2480334