1923342

Produktionsprobleme bei Samsungs Galaxy S5?

27.03.2014 | 05:04 Uhr |

Beim geplanten Launch des Galaxy S5 im nächsten Monat könnte es aufgrund von Produktionsproblemen bei Samsung zu Lieferengpässen kommen.

Im April plant Samsung den weltweiten Launch seines Android-Flaggschiffs Galaxy S5 . Bei der Veröffentlichung könnte es aktuellen Mutmaßungen zufolge jedoch zu Lieferengpässen kommen. Bei der Produktion des Smartphones scheint Hersteller Samsung vom Pech verfolgt.

Erst vor zwei Wochen brach bei einem von Samsungs Zulieferern ein Feuer aus. Die Feuerweh kämpfte mit 287 Einsatzkräften rund sechs Stunden gegen die Flammen. Die Bilanz: Equipment und Lagerbestände im Wert von rund einer Milliarde US-Dollar wurden zerstört. Unter den Lagerbeständen sollen sich den Mutmaßungen zufolge auch zahlreiche Galaxy-S5-Geräte befunden haben. Kontingente, die dem asiatischen Hersteller zum Launch fehlen werden.

Samsung Galaxy S5 – das steckt im neuen Top-Androiden

In dieser Woche soll Samsung aktuellen Gerüchten zufolge auf weitere Probleme gestoßen sein. So gebe es laut dem Szene-Magazin GforGames Schwierigkeiten bei der Produktion des ISOCELL-Kamera-Sensors. Bei der Beschichtung des Linsen-Moduls produziere der zuständige Zulieferer zu hohe Ausschussraten, was das zum Launch des Galaxy S5 bereitstehende Lieferkontingent ebenfalls negativ beeinflussen könnte. Samsung hat zu den Komplikationen bislang noch keine Stellung bezogen.

Seit Wochen wurde über das neue Smartphone-Flaggschiff von Samsung, das Galaxy S5 spekuliert. Nun hat Samsung das Gerät auf dem MWC in Barcelona vorgestellt. Es verfügt über ein 5,1-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, einen 2,5 GHz starken VIerkern-Prozessor und eine 16-Megapixel-Kamera. Als besondere Features sind ein Fingerabdruck-Sensor und ein Pulsmesser verbaut. Mehr Infos zum Galaxy S5 gibt's in diesem Hands-on-Video.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1923342