121424

PowerCinema 3 - TV-Funktion wird nachgereicht

18.03.2004 | 15:40 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Ende März wird "PowerCinema 3" in den Handel kommen - bisher gab es die Software nur in Form einer OEM-Version für PC-Hersteller (bsp. Aldi-PCs von Medion). Der PC und ein daran angeschlossener Fernseher werden durch die Software zur Multimedia-Zentrale. Mit der mitgelieferten Fernbedienung kann vom Sofa aus die Wiedergabe von Film, Musik oder Bildern gestartet werden.

Die auf den Markt kommende Version wird zunächst keine Möglichkeit bieten, um den PC zum digitalen Videorekorder werden zu lassen. Hier will Cyberlink noch in diesem Jahr nachlegen und ein (kostenpflichtiges) Update herausbringen. Dann wird "PowerCinema" auch die Aufzeichnung des Fernsehprogramms inklusive Timeshift-Funktion für zeitversetztes Fernsehen beherrschen. Angaben von Cyberlink zufolge sollen alle gängigen TV-Karten unterstützt werden.

Das aufgezeichnete Fernsehprogramm landet (auch im Timeshift-Modus) als DVD-taugliches Mpeg2-Video auf der Festplatte und kann dann direkt über ein mitgeliefertes Plugin auf eine DVD inklusive Menüs gebrannt werden. Divx wird die Software voraussichtlich ebenfalls beherrschen (und das mit Timeshift-Unterstützung). Zu den weiteren Features werden Videotext und Radio-Aufzeichnung gehören. PowerCinema wird sich über Plugins um neue Funktionen erweitern lassen.

CeBIT-News auf PC-WELT

PC-WELT Marktplatz

121424