2447576

Postmates: Testlauf mit Auslieferungsrobotern genehmigt

09.08.2019 | 15:12 Uhr | Michael Söldner

In den USA darf Postmates die Zustellung von Lebensmitteln per Roboter testen, ein menschlicher Begleiter ist noch Vorschrift.

Die auf die Auslieferung von Lebensmitteln spezialisierte US-Firma Postmates hat für San Francisco eine Genehmigung für eine Zustellung per Roboter erhalten. Die an einen Einkaufswagen erinnernden Roboter wurden im Dezember 2018 vorgestellt und können bis zu 22,7 Kilogramm an Waren zustellen. Ihre Reichweite gibt der Hersteller mit bis zu 48 Kilometern an. Die elektrisch angetriebenen Roboter verfügen über LIDAR-Sensoren von Velodyne sowie einen Xavier-Prozessor von Nvidia.

Die Genehmigung für den Testlauf gilt vorerst für 180 Tage und für den Probelauf von drei autonomen Robotern. Die Regelungen der Stadt San Francisco erfordern außerdem, dass sich jederzeit ein menschlicher Begleiter in der Reichweite von knapp 10 Metern befindet, der im Notfall eingreifen kann. Ursprünglich war der Testlauf für Los Angeles geplant, danach sollte er auf weitere Städte ausgeweitet werden. Bislang gebe es keine Pläne für weitere Probeläufe der Postmates-Roboter. In Großbritannien läuft mit den Robotern von Starship Technologies bereits ein ähnliches Projekt für die autonome Zustellung. Auch Amazon ist an einer alternativen Zustellung von Waren – beispielsweise durch Drohnen – interessiert. In den USA ist der Konkurrenzdruck durch Unternehmen wie DoorDarsh, Grubhub, und Starship noch größer.

Amazon testet Roboter, die 700 Pakete pro Stunde packen

PC-WELT Marktplatz

2447576