1923330

Portal erscheint für Android

27.03.2014 | 05:18 Uhr |

Der Knobel-Shooter Portal soll für Nvidias Android-Handheld-Konsole Shield erscheinen. Auch Smartphones und Tablets mit Android könnten davon profitieren.

Mit Portal sorgte Entwickler Valve bei PC-Spielern für rauchende Köpfe. Der Titel präsentiert sich zwar aus der Ego-Perspektive. Die genutzte Waffe tötet jedoch keine Gegner, sondern erstellt Portale, die für zahlreiche Rätsel eingespannt werden müssen.

Auf der 2014 GPU Technology Conference kündigte Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang an, dass man derzeit an einer Umsetzung von Portal für die auf Android basierende Handheld-Konsole Shield arbeite. Dabei handle es sich um eine vollwertige Umsetzung der PC-Vorlage, Entwickler Valve hätte hierzu seine Zustimmung erteilt.

Zwar soll Portal vorerst nur auf Geräten mit Tegra-Prozessor lauffähig sein. Ein Firmensprecher von Nvidia teilte jedoch mit, dass die Umsetzung nicht zwingend an diese Chips gebunden sei. Es wäre also denkbar, dass Portal in naher Zukunft auch auf anderen Geräten mit Android gespielt werden kann.

CES: Nvidia enthüllt neuen Tegra K1 Chip

Einen konkreten Releasetermin für die Shield-Umsetzung von Portal nannte Nvidia leider noch nicht. Auch zum Preis gab das Unternehmen keine Details bekannt. Nvidia möchte in Zukunft noch weitere PC-Titel für Android umsetzen.

Auf der CES in Las Vegas stellte Nvidia überraschend eine mobile Spielekonsole auf Android-Basis mit dem Namen Project Shield vor. Angetrieben wird sie von dem neuen Tegra-4-Prozessor, den Nvidia ebenfalls auf der CES präsentierte. Der Leiter des Produkt-Marketings bei Nvidia hat unseren amerikanischen Kollegen vom IDG News Service die mobile Android-Konsole vor der Kamera detailliert vorgeführt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1923330