2445270

Erster E-Porsche: Porsche stellt Taycan am 4.9.2019 vor

29.08.2019 | 08:50 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Porsche stellt seinen ersten rein elektrischen Sportwagen Taycan am 4. September 2019 um 15 Uhr vor.

Die Katze ist aus dem Sack: Porsche stellt seinen ersten Elektro-Sportwagen, den Porsche Taycan, am 4. September 2019 um 15 Uhr vor. Damit liegt die Weltpremiere des Tesla-Model-S-Herausforderers noch vor der IAA in Frankfurt ( auf der die Porsche-Muttergesellschaft VW ihr neues Elektro-Auto ID.3 vorstellen wird ). Der aus dem Mission E hervorgegangene Taycan wird zum Start Apple Carplay nur per Kabel unterstützen, eine Datenflatrate für Apple Music ist im E-Sportler aber ab Werk integriert.

Porsche hat bereits seit einigen Wochen über 30.000 Vorbestellungen für seinen neuen elektrischen Sportwagen Taycan (ehemals Mission E) vorliegen, wie das Handelsblatt berichtet. Damit könnte Porsche seinen ursprünglichen Plan erreichen und 40.000 Exemplare des Porsche Taycan im ersten Verkaufsjahr produzieren. Damit würde Porsche mehr Taycan verkaufen als es im gesamten Jahr 2018 von seinem Klassiker 911 verkaufen konnte: nämlich 35.573 Fahrzeuge.

Ursprünglich hatte Porsche mit 20.000 Exemplaren für das erste Jahr kalkuliert, doch das große Interesse, das Porsche auszumachen glaubt, führte dazu, dass die Sportwagenfirma ihre Prognose verdoppelte. Wer einen Taycan vorbestellen will, muss 2500 Euro Anzahlung leisten.

Mit dem Taycan will Porsche dem Tesla Model S Konkurrenz machen. Tesla nennt nur in Kombination mit dem Model X Verkaufszahlen. Demnach konnte Tesla im Jahr 2018 99.394 Model S und X ausliefern. Möglicherweise führt die Konkurrenz durch den Porsche Taycan dazu, dass Elon Musk sich doch noch dazu aufrafft und das Model S gründlich überarbeiten lässt. Denn Tesla produziert sein Spitzenmodell seit einigen Jahren mehr oder weniger unverändert. Nur via Software-Updates gibt es zumindest neue Funktionen oder neue Spiele oder mehr Reichweite sowie Fehlerkorrekturen für Tesla-Model-S-Fahrer.

In den USA lockt Porsche Taycan-Käufer mit der Möglichkeit, drei Jahre lang kostenlos Strom an hunderten von Ladesäulen von Electrify America aufladen zu dürfen. Electrify America wurde von Volkswagen im Rahmen seiner Einigung mit den US-Behörden beim Dieselskandal gegründet. Außerdem wird Porsche DC-Schnellladesäulen bei seinen Porsche-Händlern aufstellen. Diese Gleichstromlader sollen in vier Minuten genügend Strom für bis zu 100 Kilometer Reichweite in die Akkus des Taycan pumpen.

Porsche Taycan: Carplay nur per Kabel und nicht wireless

Teslas Model S, X und 3 streamen bald Netflix und Youtube

E-Tron GT Concept: 590-PS-Auto soll Audis Tesla-Model-S-Killer werden

Porsche Taycan: Porsche verrät US-Preise für Tesla-Killer mit „Turbo“

Porsche 911: Alle 8 Sportwagen-Generationen in Wort und Bild

Porsche & BMW: E-Autos in 3 Minuten mit 100 km Reichweite aufladen

Taycan: Gratis-Strom für deutsche Porsche-Fahrer? Noch ungeklärt!

PC-WELT Marktplatz

2445270