194430

Neue Funktionen (III): Master-Passwort & Pop-up-Blocker

09.11.2004 | 16:50 Uhr |

Master-Passwort: Firefox speichert auf Wunsch Eingaben, die Sie auf Web-Seiten vornehmen, inklusive Passwörter. Neu ist die Option, ein Master-Passwort zu vergeben, mit dem die gespeicherten Web-Passwörter geschützt sind. Diese Option ist insbesondere dann sinnvoll, wenn auch andere Personen Ihren PC benutzen. Allerdings ist sie erst dann aktiv, wenn Sie unter "Extras, Einstellungen, Datenschutz, Gespeicherte Passwörter" ein Master-Passwort festlegen. Bis dahin trägt Firefox gespeicherte Passwörter ohne Sicherheitsabfrage in Web-Anmeldedialoge ein. Aus Sicherheitsgründen haben wir in der PC-WELT-Edition von Firefox 1.0 die automatische Speicherung von Passwörtern standardmäßig deaktiviert. Über "Extras, Einstellungen, Datenschutz, Gespeicherte Passwörter" schalten Sie die Option an und legen bei der Gelegenheit am besten auch gleich ein Master-Passwort fest.

Pop-up-Blocker: Änderungen gab es auch beim Pop-up-Blocker. Wenn Firefox ein Pop-up ausgefiltert hat, erscheint eine schmale Info-Leiste unterhalb der Symbolleisten, die darauf hinweist. Wenn Sie mit auf die Leiste klicken, erscheint ein Menü, das Ihnen mehrere Optionen anbietet: Entweder das unterdrückte Pop-up anzuzeigen, oder zukünftig Pop-ups von der aktuellen Website zuzulassen, oder die Infoleiste in Zukunft nicht mehr einzublenden. Stattdessen erscheint dann in Zukunft ein kleines Symbol am rechten unteren Rand des Firefox-Programmfensters, das Zugriff auf die entsprechenden Optionen bietet.

PC-WELT Marktplatz

194430