2634585

Polizei warnt vor fiesen Tiktok-Betrügern - so schützen Sie sich

05.01.2022 | 14:08 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die Polizei warnt vor einer neuen Masche von Betrügern auf Tiktok. Eine Frau verlor mehrere zehntausend Euro.

Eine Frau aus dem Landkreis Kulmbach ist Opfer einer neuen Masche von Scammern auf Tiktok geworden. Die 44 Jahre alte Frau verlor dabei mehrere zehntausend Euro, wie das Polizeipräsidium Oberfranken am Mittwoch mitteilt.

Im konkreten Fall habe ein Betrüger auf Tiktok die Frau im November 2021 in dem sozialen Netzwerk kontaktiert und sich dabei als prominenter Schlagerstar ausgegeben. Mit "geschickter Gesprächsführung" habe der Kriminelle dann über eine Zeit hinweg das Vertrauen der Frau gewonnen und versprach, mit ihr und anderen Stars ein Musikalbum produzieren zu wollen. Er gab allerdings an, dass ihm für das Projekt das Geld fehle. "Nach mehreren Wochen der Kommunikation glaubte die Frau dem Betrüger und überwies ihm einen vierstelligen Geldbetrag", erklärt die Polizei.

Später, genauer am 17. Dezember gegen 12 Uhr, übergab die Frau dann für ein weiteres angebliches Musikprojekt mit einem anderen Sänger am Bayreuther Bahnhof schließlich mehrere zehntausend Euro.

Die Frau habe sich dann schließlich an die Polizei gewandt, nach dem ihr bewusst geworden sei, dass sie Opfer eines Betrugs geworden ist. Die Kriminalpolizei Bayreuth habe die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen der Geldübergabe. Die Geldabholerin wird wie folgt beschrieben.

  • etwa 50 Jahre

  • blonde Haare

  • zwischen 160 und 165 Zentimeter groß

  • sie rauchte und hatte eine ungepflegte Erscheinung

  • sie trug eine lachsfarbene Jacke

Personen, die die Geldabholerin am 17. Dezember 2021 gegen Mittag am Bayreuther Bahnhof gesehen haben könnten, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bayreuth zu melden.

Abschließend warnt die Polizei vor dieser und ähnlichen Formen des Scammings und gibt folgende Empfehlungen:

  • Ignorieren: Gehen Sie nicht auf die Forderungen ein. Überweisen Sie auf keinen Fall Geld.

  • Sichern: Speichern Sie alle Mails und Nachrichten.

  • Hilfe holen: Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

  • Blockieren: Brechen Sie jeglichen Kontakt ab

PC-WELT Marktplatz

2634585