2502358

Polizei fährt jetzt mit Wasserstoff-Streifenwagen

21.04.2020 | 13:09 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die Polizeidirektion Osnabrück testet einen Streifenwagen mit Brennstoffzellentechnik. Ein Jahr lang soll das Wasserstoffauto seine Vorteile gegenüber Elektro-Autos beweisen.

Die Polizei in Osnabrück fährt jetzt mit Wasserstoff. Zumindest in einem Fahrzeug. Ein Hyundai Nexo wurde dafür vom normalen Pkw zum Funkstreifenwagen umgerüstet. Er bekam also Blaulicht, Martinshorn und Funktechnik und wurde außerdem entsprechend foliert, damit er als Streifenwagen erkennbar ist. Die Polizeidirektion Osnabrück wird den Nexo ein Jahr lang im Einsatz- und Streifendienst auf seine Alltagstauglichkeit hin testen.

Wesentlicher Vorteil des Hyundai Nexo gegenüber einem Elektro-Auto sei die kurze Auftankzeit mit Wasserstoff. In drei bis fünf Minuten sind die 6,33 Kilo Wasserstoff fassenden Tanks des Brennstoffzellenfahrzeugs vollgetankt, der Hyundai Nexo soll danach eine theoretische Reichweite von über 700 Kilometer haben. Damit soll ein Brennstoffzellenauto als Streifenwagen erheblich alltagstauglicher als ein Elektro-Auto sein. So hatten beispielsweise bayerische Polizisten bei dem BMW i3 dessen lange Ladezeiten beklagt.

Eine für die Polizei gut erreichbare Wasserstoff-Tankstelle befindet sich in Hasbergen-Gaste am Stadtrand von Osnabrück. Der knapp 1900 Kilogramm schwere Nexo beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 9,5 Sekunden und besitzt 163 PS sowie ein maximales Drehmoment von 395 Nm.

Brennstoffzellenautos, die mit Wasserstoff betrieben werden, sind in Deutschland ein Nischenthema. Politik, Automobilhersteller und viele Umweltverbände setzten derzeit auf Elektro-Autos. Trotz deren Nachteilen bei Ladezeit und Reichweite. Toyota und Hyundai bauen dagegen schon länger Wasserstoffautos und Toyota bietet sein Brennstoffzellenauto Mirai auch in Deutschland an. Die Berliner Polizei erprobt den Toyota Mirai als Dienstfahrzeug.

Zu den Problemen bei den Brennstoffzellenautos gehören die wenige Tankstellen mit Wasserstoff und die hohen Anschaffungspreise.

BMW i3 versagt als Streifenwagen: Ganoven sitzen zu eng

Regierung: Deutschland soll Nr. 1 bei Wasserstoff werden

Forscher entwickeln Wasserstoff-Tankstelle für Privatanwender

BMW entwickelt Wasserstoffauto mit 374 PS: BMW i Hydrogen NEXT

PC-WELT Marktplatz

2502358