2448737

Polizei erwischt Fahrer mit 8 Handys - er wollte nur spielen

16.08.2019 | 10:31 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Der Polizei fiel ein am Highway geparktes Fahrzeug auf. Der Fahrer spielte Pokémon Go auf gleich acht Handys...

Da staunte ein Highway-Polizist in den USA nicht schlecht: Wie US-Medien berichten, fiel dem Polizisten Kyle Smith am vergangenen Dienstag ein an der State Route 518 in der Nähe von Seattle (im US-Bundesstaat Washington) am Seitenstreifen geparktes Fahrzeug auf. Zunächst dachte der Polizist, der Fahrzeughalter bräuchte Hilfe, also hielt er an und näherte sich dem Fahrzeug. Tatsächlich fand er dann aber einen überaus verspielten Autofahrer vor: Der Fahrer hatte am Steuer eine selbstgebastelte Halterung mit acht Smartphones auf dem Schoß. Und auf allen acht Smartphones lief das Spiel Pokémon Go und der Mann befand sich gerade auf der Jagd nach den Monsterchen.

In einem Tweet hat der Polizist Rick Johnson, der in dem Bereich für die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei zuständig ist, folgendes Foto veröffentlicht, mit dem Smith seinen Fund dokumentierte:

Die gute Nachricht für den Fahrer: Er wurde nur verwarnt und darauf hingewiesen, dass die Nutzung des Seitenstreifens an einer viel befahrenen Straße nur in Notfällen gestattet sei und der Fund eines seltenen Pokémon nicht zu einem solchen Notfall zähle. Anschließend, so Johnson, habe der Fahrer eingewilligt, die Smartphones auf den Rücksitz zu legen und konnte dann "seine Fahrt mit acht weniger Ablenkungen" fortsetzen.

Ein Strafzettel konnte nicht ausgestellt werden, weil der betreffende Fahrer nur am Seitenstrafen geparkt vorgefunden wurde und nicht dabei beobachtet worden war, spielend zu fahren. Ein Twitter-Nutzer will selbst die Verwarnung gelten lassen: "Klar war das ein Notfall, seht ihr nicht die sechs offenen Rayquaza-Fang-Bildschirme!"

Ein anderer Twitter-Nutzer hat dieses Foto gepostet, welches ein Pokémon-Go-Fan zeigt, der mit noch mehr Begeisterung seinem Hobby frönt. Er fährt zwar Fahrrad, aber das macht es irgendwie nicht besser, wenn es um die Verkehrssicherheit geht:

Und hier auch noch ein Video von dem Mann mit den 21 Pokémon-Go-Smartphones auf dem Fahrrad:

Lesetipp: Null-Kennzeichen sorgt für Chaos bei Verkehrsbehörde

PC-WELT Marktplatz

2448737