Channel Header
157482

Plus- vs. Aldi-PC

30.06.2013 | 18:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

PC-WELT hat den neuen Plus-PC außerdem einem Vergleich mit dem Aldi-PC vom November 2001 unterzogen. Zur Erinnerung: Der Aldi-PC war mit einem Intel Pentium 4 1,8 Gigahertz und einer Grafikkarte mit dem Chipsatz Geforce 3 Ti 200 im Handel angetreten.

Den direkten Vergleich zwischen dem AMD- und Intel- beziehungsweise dem Plus- und Aldi-PC gewinnt klar der aktuelle Plus-PC.

Im 3D-Benchmark mit Rage Expendable (Auflösung: 800x600, 32 Bit) erreichte der Plus-PC 138,84 Bilder pro Sekunde. Der Aldi-PC brachte es nur auf 73,52 Bilder pro Sekunde.

Ähnlich auch das Ergebnis beim Encoder BladeEnc: Hier benötigte der Plus-Rechner im Test 559,14 Sekunden zum Encoden mehrerer Test-Dateien vom Wav-Format ins MP3-Format. Der Aldi-Rechner war mit 785,14 Sekunden wesentlich langsamer. Beim Konvertieren der bekannten AVI-Datei "Goodtime.avi" mit Avi2Mpg1 brauchte der Aldi-PC 547,39 Sekunden, während der Plus-Rechner die gleiche AVI-Datei bereits nach 447,77 Sekunden fertig konvertiert hatte.

Aber nicht nur in der Leistung siegt der Plus-PC. Auch der Preis ist um einiges niedriger als der des Aldi-PCs. Dieser kostete im November 2001 2.298 Mark (1.174 Euro). Dagegen schlägt der Plus-PC, der ab Montag, den 4. März, erhältlich sein wird, mit nur 999 Euro zu Buche.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
157482