2619166

Playstation 5: Sony verkauft direkt an seine US-Kunden

19.10.2021 | 16:21 Uhr | Michael Söldner

In den USA können Spieler ihre PS5 direkt im Playstation Store bestellen. So sollen Scalper ausgehebelt werden.

Seit fast einem Jahr ist Sonys Playstation 5 am Markt verfügbar – und eigentlich doch nicht. Denn durch die Corona- und Halbleiterkrise, Scalper und eine erhöhte Nachfrage sind die Konsolen nirgendwo zu finden und oft nur für wenige Minuten bei Online-Händlern verfügbar. Das bevorstehende Weihnachtsgeschäft dürfte diesen Trend nur noch weiter verstärken. Sony Playstation will sich daher in den USA direkt an Spieler wenden, damit diese ihre Konsole direkt beim Hersteller ordern können.

Direktverkauf in den USA

Auf diese Weise will Sony die Endverbraucher direkt erreichen und Scalper außen vor lassen. Gut möglich, dass Sony auch in Europa noch vor Weihnachten auf diese Weise gegen die Knappheit der Playstation 5 vorgehen möchte. Bislang dürfen sich jedoch nur US-Kunden bei Sony für eine PS5 vormerken lassen. Die Reservierung erfolgt direkt im PSN-Konto . So können Scalper nicht mehr derart große Mengen an Konsolen ordern und diese gewinnbringend verkaufen. Zwar ist eine solche Vorbestellung auch aus Deutschland möglich, die Lieferadresse muss sich jedoch noch zwingend in den USA befinden. Wer Verwandte hat, die diese Vorbestellung später weiterleiten, kann also schon jetzt davon profitieren.

PS5 direkt bei Sony Europa bestellen

Doch Sony plant auch, seinen Playstation Shop in Europa um Hardware zu erweitern. Ob allein damit jedoch die große Nachfrage im Vorfeld der Feiertage beseitigt werden kann, bleibt offen. Dennoch könnte es für viele PS5-Interessenten bereits ein Vorteil sein, auf einer langen Warteliste zu stehen. Die Alternative ist aktuell nur das ständige Abklappern der unterschiedlichen Händler. Doch hier spielt Glück eine entscheidende Rolle, denn die Konsolen sind meist in Minuten ausverkauft.

PS5: Update mit SSD-Erweiterung für alle verfügbar

PC-WELT Marktplatz

2619166