2239485

Playstation 4 bisher 50 Millionen Mal verkauft

07.12.2016 | 15:11 Uhr |

Die Playstation 4 hat sich laut Sony bisher über 50 Millionen Mal verkauft. Interessant ist der Jahr-zu-Jahr-Vergleich.

Sony hat am Mittwoch neue Verkaufszahlen zur Playstation 4 verkündet. Demnach hat sich die Playstation 4 seit dem Erscheinen Ende November 2013 und bis zum 6. Dezember 2016 weltweit bisher über 50 Millionen Mal verkauft.

Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte Sony ungefähr zur gleichen Zeit die Anzahl der Playstation-4-Verkäufe mit 30 Millionen beziffert. Binnen 12 Monaten fanden also über 20 Millionen Playstation-4-Konsolen einen neuen Besitzer. Mit eingerechnet sind auch die Verkaufszahlen für die seit Anfang November erhältliche Playstation 4 Pro, also der technisch aufgepeppten Playstation-4-Variante.

Lesetipp: Playstation 4 Pro geht an den Start - lohnt sich der Kauf?

Sony blickt laut eigenen Angaben auf eine äußerst erfolgreiche "Schwarzer Freitag"-Woche zurück, die die beste in der Unternehmensgeschichte gewesen sei.

Die Anzahl der bis zum 4. Dezember 2016 weltweit verkauften Spiele für die Playstation 4 liegt den Angaben von Sony zufolge bei 369,6 Millionen Exemplaren. Berücksichtigt sind dabei sowohl die im Einzelhandel verkauften Spiele, als auch die als digitale Downloads über den Playstation Store abgesetzten Titel.

Erst am Wochenende hatte Sony auf der Playstation Experience in Anaheim (Kalifornien) einen Ausblick auf die Playstation-4-Exklusivtitel gegeben, die im kommenden Jahr erscheinen sollen. Dazu zählen beispielsweise The Last of Us Part II, Uncharted The Lost Legacy, Nioh und Horizon Zero Dawn.

Nach fast 10 Jahren Entwicklung ist heute - 7. Dezember 2016 - mit T he Last Guardian das neue Werk des japanischen Spieledesigners Fumito Ueda (Ico, Shadow of the Colossus) exklusiv für die Playstation 4 (Pro) erschienen.

Und die Xbox One? Microsoft hat in jüngster Vergangenheit keine neuen Verkaufszahlen für die Xbox One und die seit August erhältliche neue Xbox One S verraten. Kürzlich war nur zu hören, dass sich die Xbox One teils besser als die Playstation 4 verkauft und auch Microsoft mit den Xbox-One-Verkaufszahlen während der Schäppchentage nach dem Thanksgiving in den USA äußerst zufrieden war.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2239485