2542728

Plattformübergreifende Savegames mit Ubisoft Connect

22.10.2020 | 15:47 Uhr | Denise Bergert

Ubisofts neuer Connect-Dienst verbindet den Ubisoft Club sowie Uplay und führt Crossplay und Cross-Savegames ein.

Mit Ubisoft Connect hat Publisher Ubisoft einen neuen Dienst angekündigt. Der Service startet am 29. Oktober 2020 und vereint das Belohnungsprogramm Ubisoft Club und die Spieleplattform Uplay. Ubisoft Connect soll plattformübergreifende Speicherstände für Windows, Xbox One, Xbox Series X und S, PlayStation 4, PlayStation 5 und Nintendo Switch bieten. Wer sein Spiel also mit der Switch-Version beginnt, kann den Speicherstand bei Ubisoft Connect ablegen und den Titel dann beispielsweise auf der PlayStation 4 weiterspielen - vorausgesetzt, er besitzt sowohl die Switch- als auch die PS4-Version des Spiels. Die plattformübergreifenden Speicherstände tauft Ubisoft "Cross Progression", dabei werden die gespeicherten Savegames nicht nur dem Konto auf der verwendeten Plattform, sondern auch dem Ubisoft-Konto zugeordnet. Voraussetzung für das Feature ist daher auch ein Ubisoft-Konto. Launchen soll die Cross-Progression-Funktion mit "Assassin's Creed: Valhalle" und "Watch Dogs: Legion".

Ebenfalls bei Ubisoft Connect zu finden, ist ein Punktesystem ähnlich wie beim Ubisoft Club. Durch Spielfortschritt und dem Bestehen von Herausforderungen in Spielen, verdienen Nutzer Ubisoft Connect XP. Damit steigen sie in bestimmten Abständen ein Level mit ihrem Ubisoft-Connect-Account auf, wofür sie wiederum eine andere virtuelle Währung erhalten - die Ubisoft Units. Mit dieser lassen sich dann Belohnungen in unterschiedlichen Spielen freischalten. Nutzer sehen im Feed von Ubisoft Connect außerdem, was ihre Freunde gerade spielen. Neben den beiden Neuerscheinungen soll Ubisoft Connect auch in bereits veröffentliche Spiele integriert werden, dazu zählen "For Honor", "Ghost Recon: Breakpoint", "Hyper Scape", "Steep", "Tom Clancy's Rainbow: Six Siege" und "Tom Clancy's The Division 2".

PC-WELT Marktplatz

2542728