2657278

Pixy: Mini-Drohne von Snapchat

29.04.2022 | 16:20 Uhr | Denise Bergert

Die Mini-Drohne von Snapchat kostet 230 US-Dollar und versteht sich als fliegende Kamera für die Hosentasche.

Mit Pixy hat Snap heute eine neue Hardware angekündigt . Nach der Kamera-Brille Spectacles wagt sich das soziale Netzwerk nun an eine Drohne. Die fliegende Kamera im Hosentaschen-Format verfügt über vier voreingestellte Flugbahnen. Über eine Taste an der Oberseite der Drohne startet die Hardware den Schwebeflug, kreist über ihrem Besitzer oder folgt diesem ganz ohne Controller. Zum Ende des Fluges landet Pixy wieder auf der Hand ihres Besitzers.

Drohne nimmt Videos in 2,7K-Auflösung auf

Die Drohne verfügt über zwei integrierte Kameras. Die erste nutzt Pixy für die Landung und die Navigation in der Luft. Die zweite Linse nimmt Fotos mit zwölf Megapixel und Videos mit 2,7K-Auflösung auf. Die Clips und Bilder werden in Snapchat Memories übertragen und können von dort unter anderem mit Lenses und Sounds bearbeitet werden. Im Anschluss lassen sich die Videos und Fotos über Snapchat teilen. Der interne Speicher der Drohne bietet 16 Gigabyte.

Pixy kostet 230 US-Dollar

Die einzelnen voreingestellten Flüge dauern zwischen 10 und 20 Sekunden. Der integrierte Akku der Drohne soll fünf bis acht Flüge lang durchhalten. Zusatz-Akkus sind für 20 US-Dollar erhältlich. Pixy kann ab sofort über den Online-Shop von Snap in den USA und Frankreich für 229,99 Euro bestellt werden. Im Flight Pack mit zwei Zusatz-Akkus kostet die Drohne 249,99 Euro. Wann und ob die Drohne auch nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

PC-WELT Marktplatz

2657278