2463972

Pixel 4: 90 Hz nur bei hoher Display-Helligkeit

23.10.2019 | 16:39 Uhr | Michael Söldner

Bei einer Display-Helligkeit unter 75 Prozent schaltet das Pixel 4 in den stromsparenden 60-Hz-Modus um.

Googles neues Smartphone Pixel 4 setzt wie viele andere Geräte auf eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Dadurch sollen Inhalte auf dem OLED-Bildschirm flüssiger wirken. Google hat sich jedoch dafür entschieden, die Bildwiederholrate abhängig von der Display-Helligkeit zu reduzieren . Wird der Bildschirm unter eine Helligkeit von 75 Prozent eingestellt, so sinkt die Bildwiederholrate auf die üblichen 60 Hz. Nur bei einer Display-Helligkeit von über 75 Prozent können Nutzer beim Pixel 4 und Pixel 4 XL von der hohen Bildwiederholrate mit 90 Hz profitieren.

Wer sein Smartphone meist im Freien benutzt, dürfte von dieser Einschränkung nur selten etwas merken. Bei der Verwendung in dunklen Innenräumen müssen die Nutzer hingegen abwägen: Eine hohe Bildwiederholrate gibt es dann nur bei blendendem Bildschirm, ein angepasster Bildschirm hingegen versperrt die flüssigen 90 Hz des Smartphones. In den Entwicklereinstellungen lässt sich der 90-Hz-Modus wahlweise auch dauerhaft aktivieren, dies dürfte aber mit negativen Auswirkungen auf die Akkulaufzeit verbunden sein. Die höhere Bildwiederholrate von 90 statt 60 Hz belastet die Komponenten stärker und benötigt entsprechend mehr Strom. Das OnePlus 7T bietet permanent eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Warum sich Google zu einer Verknüpfung von Display-Helligkeit und Bildwiederholrate beim Pixel 4 entschieden hat, bleibt vorerst unklar.

Google hat das neue Pixel 4-Smartphone vorgestellt - und wir haben es bereits ausführlich getestet. Auf den ersten Blick scheint es ein solides Smartphone mit coolen Features wie einem Radar zu sein. Doch auf den zweiten Blick fallen dann doch so manche Schwächen auf, die die Konkurrenz besser hinbekommt. Was wir vom neuen Google-Smartphone halten, erfahrt ihr in diesem Video. 

Hier gehts zum ausführlichen Pixel 4 Test:
www.pcwelt.de/produkte/Google-Pixel-4-Test-Ausstattung-Preis-Release-10687893.html

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied für nur 99 Cent im Monat und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Windows-10-Key günstig & legal von Lizengo.de:
tidd.ly/2e760c56

--------

Unser Equipment (Affiliate-Links):

🎥Kameras:
amzn.to/2SjTm72
amzn.to/2IuqA3T
amzn.to/2IvFtmk

🔭Objektive:
amzn.to/2E0wofO
amzn.to/2NkGoFd

➡️ Stative:
teuer: amzn.to/2DIlCeV
günstig: amzn.to/2IHm026
Einbein: amzn.to/2T0WbPG

📺Field Monitore:
teuer: amzn.to/2UnVbWk
günstig: amzn.to/2IKAbUv

🎤Mikros:
Lavalier: amzn.to/2IxIlzm
Headset: de-de.sennheiser.com/hsp-essential-omni
Hand: amzn.to/2HdVKIT
Shotgun: amzn.to/2tA6ZoE

➡️ Kamera-Cages & Zubehör:
amzn.to/2Estthx
amzn.to/2XY5M7N
Damit habt Ihr alles im Griff: amzn.to/2SmfptN

➡️ Schulter-Rigs:
teuer: bit.ly/2V08tny
günstig: amzn.to/2PJrr0z

💻 Schnitt-Notebooks:
Apple: amzn.to/2JuPgYY
Nicht-Apple: amzn.to/2E3vsHI


Google Pixel 4 im Test: Handy mit Radar, aber massiven Schwächen

PC-WELT Marktplatz

2463972