2248411

Pink Line of Death plagt Besitzer des Galaxy S7 Edge

25.01.2017 | 16:44 Uhr |

Im Web häufen sich die Berichte von Besitzern des Samsung Galaxy S7 Edge, die über massive Display-Probleme klagen.

Besitzer eines Samsung Galaxy S7 Edge klagen im Web derzeit häufig über ein Problem, welches mittlerweile auf den Namen "Pink Line of Death" getauft wurde. Den Berichten zufolge erscheint auf dem AMOLED-Display der betroffenen Geräte zunächst eine vertikale Linie in der Farbe Pink. Nach einiger Zeit versagt dann in vielen Fällen das Display völlig seinen Dienst. Im offiziellen Samsung-Forum gibt es bereits einen viele Seiten langen Thread über das Problem.

Das Problem besteht bereits seit einiger Zeit. Allerdings scheinen immer mehr Besitzer des Smartphones betroffen zu sein. Bereits im November hatte sich ein Samsung-Mitarbeiter in dem Forum-Thread gemeldet und die betroffenen Kunden dazu aufgefordert, ihr Gerät bei Samsung zur Überprüfung einzuschicken. Offiziell hat sich Samsung zu dem Problem aber noch nicht geäußert, so dass die betroffenen Besitzer des Samsung Galaxy S7 Edge darauf hoffen müssen, dass Samsung den Fehler im Rahmen der Garantie behebt.

Laut der Website myce.com berichten einige Nutzer, dass sich das Problem auch mit Workarounds beheben lässt, wobei die Tipps aber mit Vorsicht zu genießen sind und ein Erfolg nicht garantiert ist. So helfe beispielsweise manchmal eine Neukalibrierung des Displays nach Eingabe von *#0*#. Teils seien auch mehrere Versuche notwendig. Andere Nutzer empfehlen dagegen, leicht mit den Fingern auf die obere rechte Gehäuseseite des Smartphones zu drücken. Zumindest verschwinde dann vorübergehend die pinke Linie.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2248411