2476703

Photoshop für iPad bekommt intelligentes Selektieren

17.12.2019 | 16:58 Uhr | Denise Bergert

Apple erweitert die iPad-Version der Bildbearbeitungssoftware Photoshop nach und nach um Funktionen aus der Desktop-Fassung.

Nachdem Adobe mit dem Release von Photoshop für Apples iPad viel negative Kritik einstecken musste, weil viele der Kernfunktionen aus der Desktop-Version fehlten, gibt sich der Software-Entwickler nun alle Mühe, diese fehlenden Features nachzureichen. In dieser Woche hat Adobe Photoshop für das iPad um die Funktion Select Subject (Objektauswahl) erweitert .

Select Subject arbeitet laut Adobe mit Sensei AI Machine Learning Technologie. Sie ermöglicht Nutzern mit nur einem Klick oder Fingertipp, das Subjekt aus einem Bild auszuwählen und automatisch eine Auswahl darum zu ziehen. Das Feature soll die Auswahl von komplexen Objekten beschleunigen und eignet sich besonders gut für Kompositionen. Wie Adobe in seinen Beispielbildern zeigt, kann so etwa ein Tierportrait aus dem Zoo in ein Waldpanorama eingefügt werden oder der Selfie-Hintergrund aus dem letzten Ski-Urlaub mit einer Marslandschaft ausgetauscht werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wie Adobe in seinem Blogbeitrag ankündigt, ist der Release von Select Subject nur der Auftakt zu weiteren Auswahl-Features für Photoshop auf dem iPad.

Adobe hat außerdem die Up- und Download-Geschwindigkeit von Cloud-Dokumenten verbessert. Für PSD-Dateien über 75 Megabyte wurde das Update bereits ausgeliefert. Für kleinere Dateien soll das Update in diesen Tagen folgen. Abhängig von der Dokumenten-Größe können Nutzer laut Adobe mit zu 90 Prozent schnelleren Geschwindigkeiten rechnen. Adobe hat Photoshop auf dem iPad außerdem um kleinere Interface-Features verbessert. Diese sollen ein konsistenteres Benutzererlebnis garantieren.

PC-WELT Marktplatz

2476703