2519765

Perseverance: Spektakuläre Marsmission startet Ende Juli

10.07.2020 | 11:59 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

In wenigen Tagen startet die NASA ihren Mars-Rover Perseverance. Diese Marsmission betritt spektakulär Neuland. Das sollten Sie dazu wissen.

In wenigen Tagen startet die NASA ihren nächsten Mars-Rover. Er soll in vielen Bereichen Neuland betreten und die Erforschung des Roten Planeten entscheiden vorantreiben und auch die Grundlage für eine bemannten Marsmission legen. Die NASA hat alle Details zur Mission zusammengefasst und erklärt, weshalb die Perseverance-Mission so wichtig ist.

  • Der Mars-Rover Perseverance (englisch für „Ausdauer/Beharrlichkeit“) startet nicht vor dem 30. Juli 2020.

  • Die Rakete mit dem Rover an Bord startet von Cape Canaveral in Florida.

  • Der Rover soll auf dem Mars im Jezero Crater kurz nach 9:40 Uhr hiesiger Zeit am 18. Februar 2021 landen.

  • Perseverance ist der größte, schwerste und nach Aussage der NASA auch leistungsfähigste Rover, den die NASA jemals zum Roten Planten geschickt hat.

  • Perseverance soll nach Spuren von bakteriellem Leben suchen. Er soll außerdem die Geologie und das Klima des Mars erforschen und ausgewählte Gesteins- und Sedimentproben nehmen - und diese zurück zur Erde bringen lassen! 

  • Perseverance setzt die Arbeit der vorangegangenen Mars-Rover fort: Sojourner bewies als erster Mars-Rover überhaupt im Jahr 1997, dass ein Roboter über den Mars rollen kann. Spirit und Opportunity fanden seit ihrer Landung im Jahr 2004 Hinweise dafür, dass es auf dem Mars einst fließendes Wasser gab. Curiosity , der seit 2012 den Mars erforscht, entdeckte, dass sein Landeplatz, der Gale Krater, vor Milliarden Jahren ein See gewesen sein könnte, in dem sich mikrobakterielles Leben befunden haben könnte. Perseverance soll nun die Frage klären, ob es einst wirklich Leben auf dem Mars gab.

  • Perseverance landet an einer Stelle, von der die Forscher glauben, dass man dort Hinweise auf ehemaliges mikrobakterielles Leben finden könnte. Dabei handelt es sich um den Jezero Crater. Über 45 Kilometer breit und am westlichen Rand von Isidis Planitia gelegen. Das ist ein gigantisches Becken direkt nördlich des Mars-Äquators. Dieses Becken entstand vor langer Zeit, als als Felsbrocken auf dem Mars aufschlug. Vor drei oder vier Milliarden Jahren floss bei Jezero ein Fluss in einen See.

  • Perseverance sammelt als erster Rover Proben, die mit einer weiteren künftigen Mission zur Erde zurückgebracht werden sollen. Denn NASA und ESA (European Space Agency) planen bereits eine entsprechende gemeinsame Mission. Auf der Erde lassen sich die Proben nun einmal genauer untersuchen als auf dem Mars. Wie diese Rückholung der Marsproben zur Erde genau funktionieren soll, beschreiben wir hier: Hammerplan - so will die NASA Bodenproben vom Mars zur Erde bringen.

  • Mit dem Terrain-Relative-Navigationsystem soll der Rover autonom Hindernisse bei der Landung vermeiden. Damit und mit weiteren Messinstrumenten und autonomen Steuersystemen soll der Rover Daten sammeln, die bei künftigen bemannten Marsmissionen von Vorteil sind.

  • Perseverance und sein Rakete besitzen zusammen 23 Kameras. Das sind mehr Kameras als bei jeder anderen bisherigen Mission. Damit wollen die Wissenschaftler eine hochauflösende Ansicht des Ladevorgangs und der Marslandschaft erstellen.

Hier finden Sie die Webseite zur Marsmission von Perseverance.

So heißt der nächste NASA Mars-Rover!

Hammerplan: So will die NASA Bodenproben vom Mars zur Erde bringen

PC-WELT Marktplatz

2519765