Channel Header
2447609

Perseiden-Schauer bringt Sternschnuppen-Garantie

09.08.2019 | 15:44 Uhr | Michael Söldner

Wer sich über Sternschnuppen freut, hat in den kommenden Tagen fast schon eine Garantie für viele Sichtungen.

Einmal im Jahr treffen die Umlaufbahn der Erde und der Meteorstrom der Perseiden aufeinander. Zu dieser Zeit sind besonders viele Sternschnuppen zu sehen. Das Maximum der Perseiden fällt in diesem Jahr auf den 13. August zwischen 4:00 und 17:00 Uhr. Getrübt wird der Blick durch den bevorstehenden Vollmond, der durch sein Licht viele Sternschnuppen überstrahlen könnte. 

Zwar werden auch in den Tagen vor und nach dem 13. August viele Sternschnuppen am Himmel zu sehen sein, rund um das Maximum stehen die Chancen aber besonders gut. Die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) rechnet mit bis zu 110 Sternschnuppen pro Stunde. Den besten Blick erwarten Forscher in Richtung Nordosten im Sternbild Perseus. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein Himmel ohne Wolken. Idealerweise sollten sich Zuschauer zudem weit entfernt von Städten befinden, da die unzähligen Straßenlampen den Himmel erleuchten und so den Blick behindern. Schon heute Abend dürften gegen 23:00 Uhr wieder viele Sternschnuppen zu sehen sein. Diese entstehen, wenn kleinste Partikel oder Staubkörner mit hoher Geschwindigkeit auf die Erdatmosphäre treffen. Beim Verglühen verursachen sie Leuchteffekte, die von der Erde aus zu sehen sind. Im Falle der Perseiden-Schauer stammen die Staubpartikel von der Bahn des Kometen Swift-Tuttle.

Startup entwickelt künstliche Sternschnuppen

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2447609