2415206

Patch-Day: Sicherheits-Patches für Windows und Office

13.03.2019 | 09:41 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Microsoft hat zum Patch-Day in März 2019 wieder eine Fülle von Sicherheits-Updates und Fehlerkorrekturen für verschiedene Windows-Versionen, Office-Software und Server-Produkte veröffentlicht. Darunter auch viele Patches für Windows 10.

Wie bei jedem Microsoft-Patch-Day gilt: Der einfachste und sicherste Weg, um alle benötigten Sicherheits-Patches und Bugfixes zu erhalten, besteht darin, die automatische Update-Funktion von Windows zu aktivieren. Die folgende Zusammenstellung dient nur der Information.

Microsoft hat zum Patch-Day im März 2019 Lücken in diesen Anwendungen geschlossen:

  • Internet Explorer

  • Microsoft Edge

  • Microsoft Windows

  • Microsoft Office and Microsoft Office Sharepoint

  • Chakracore

  • Team Foundation Server

  • Skype for Business

  • Visual Studio

  • Nuget

Die Release-Notes zum März-Patchday finden Sie hier. Außerdem erscheinen zum Patch-Day auch wieder Patches für Adobe Flash Player.

Für Windows 10 gibt es wieder ein kumulatives Update, das alle bisher für Windows 10 erschienenen Sicherheits-Flicken enthält. Zusätzlich gibt es für Windows 10 aber auch Fehlerkorrekturen, die nicht-sicherheitsrelevante Probleme beseitigen.

Als „kritisch“ eingestufte Sicherheits-Updates gibt es für Internet Explorer 9, 10 und 11 sowie für Microsoft Edge und für die Chakracore. Für diverse Windows-Server-Produkte gibt es ebenfalls kritische Sicherheits-Updates.

Weitere „kritische“ Sicherheits-Update stehen für diese Systeme bereit:

  • Windows 7 32 Bit Service Pack 1

  • Windows 7 x64-based Systems Service Pack 1 

  • Windows 8.1 32 Bit 

  • Windows 8.1 x64 

  • Windows RT 8.1 

  • Windows Server 2012 R2 

  • Windows Server 2012 R2 (Server Core Installation) 

  • Windows 10 32 Bit

  • Windows 10 x64 

  • Windows 10 Version 1607 32 Bit

  • Windows 10 Version 1607 x64

  • Windows 10 Version 1703 32 Bit

  • Windows 10 Version 1703 x64

  • Windows 10 Version 1709 32 Bit

  • Windows 10 Version 1709 x64

  • Windows 10 Version 1709 ARM64

  • Windows 10 Version 1803 32 Bit

  • Windows 10 Version 1803 x64

  • Windows 10 Version 1803 ARM64

  • Windows 10 Version 1809 32 Bit

  • Windows 10 Version 1809 x64

  • Windows 10 Version 1809 ARM64

  • Windows Admin Center

Als „wichtig“ eingestufte Sicherheits-Updates veröffentlicht Microsoft für diese Software:

  • Microsoft Office 2010 Service Pack 2 (32 und 64 Bit)

  • Microsoft Sharepoint Enterprise Server 2016 

  • Microsoft Sharepoint Foundation 2013 Service Pack 1 

  • Microsoft Sharepoint Server 2010 Service Pack 2 

  • Microsoft Sharepoint Server 2019

  • NET Core SDK 1.1 .NET Core SDK 2.1.500 .NET Core SDK 2.2.100

  • Mono Framework Version 5.18.0.223 

  • Mono Framework Version 5.20.0 

  • Nuget 4.3.1, Nuget 4.4.2, Nuget 4.5.2, Nuget 4.6.3, Nuget 4.7.2, Nuget 4.8.2, Nuget 4.9.4 

  • Visual Studio für Mac 

  • Microsoft Visual Studio 2017 Version 15.9 

  • Skype for Business Server 2015 Januar 2019 Update 

  • Microsoft Lync Server 2013 Juli 2018 Update

Als „moderat“ beziehungsweise „niedrig“ eingestufte Sicherheits-Updates gibt es unter anderem für Ubuntu Server.

Schließlich gibt es, wie in jedem Monat, auch im März das Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software in einer neuen Version.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2415206