2435858

Panne: Politiker mit Katzenohren im Live-Stream

18.06.2019 | 11:19 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Kuriose Panne in einem Live-Stream mit Politikern: Ein eingeschalteter Katzen-Filter amüsiert das Netz.

Sich Live-Streams anzusehen, in denen Politiker reden, ist nicht unbedingt die spannendste Art und Weise, um seine Zeit im Internet zu verbringen. Für Erheiterung im Web sorgt derzeit eine Panne der pakistanischen Partei PTI (Tehreek-e-Insaf). Ihre Pressekonferenz übertrug die Partei kürzlich via Facebook Live im Web: Der verantwortliche Mitarbeiter nutzte dabei ein Smartphone und vergaß allerdings vorher den Katzenfilter zu deaktivieren.

Die Folge: Allen im Videos zu sehenden Politikern wurden Katzenohren und Katzen-Schnurrhaare verpasst, wodurch der an sich ernsten Veranstaltung eine humoristische Nuance verpasst wurde.

Im Live-Video waren unter anderem der pakistanische Regional-Minister Shaukat Yousafzai zu sehen. Außerdem auch einige andere Politiker. Sie alle hatten während der Übertragung schwarze Katzenohren mit einer rosa Innenseite, rosa Wangen und schwarze Schnurrhaare. Bereits während der Facebook-Live-Übertragung wiesen die Zuschauer auf den Fehler hin, dieser wurde aber von den Verantwortlichen nicht bemerkt.

Später veröffentlichte die PTI dann eine Mitteilung via Twitter, in dem sich die Partei für den Fehler ihres Social-Media-Teams entschuldigt. Es habe sich um einen "menschlichen Fehler" der hart arbeitenden freiwilligen Helfer gehandelt. Es seien entsprechende Maßnahmen getroffen worden, um eine Wiederholung des Fehlers in der Zukunft zu verhindern.

In den Twitter-Kommentaren wird der Fehler locker aufgenommen. "Macht weiter solche menschlichen Fehler und verbreitet Lächeln", schreibt etwa ein Twitter-Nutzer. Und ein anderer Nutzer stellt fest: "Das war das Beste, was passieren konnte, da wahrscheinlich mehr Menschen zusahen als sonst. Das Beste, was ein Anführer erreichen kann, ist das Glück für sein Volk."

PC-WELT Marktplatz

2435858