2442119

Paint.Net 4.2 bekommt jetzt HEIC-Support

16.07.2019 | 13:10 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Die kostenlose Bildbearbeitung Paint.Net ist in der Version 4.2 erschienen, die diverse Neuerungen und Verbesserungen bringt.

Paint.Net 4.2 ist erschienen. Damit erhält die leistungsstarke Gratis-Bildbearbeitung einen weiteren Schub an Neuerungen. Mit Paint.Net 4.2 wird nun die Unterstützung des HEIC-Bildformats implementiert. Außerdem gibt es zahlreiche Performance-Verbesserungen, die sich vor allem beim Umgang mit großen Bildern bemerkbar machen sollen. Hinzu kommen Aktualisierungen für die Unterstützung der Bildformate JPEG, PNG, BMP, GIF und TIFF.

Paint.NET 4.2 erhält HEIC-Unterstützung

Wichtig für die Unterstützung von HEIC: Paint.Net muss auf einem Windows-10-Rechner genutzt werden, auf dem mindestens Windows 10 Version 1809 installiert ist, also Windows 10 Oktober 2018 Update. Außerdem muss auch noch Microsofts HEVC Videoerweiterung installiert werden, die Microsoft hier im Microsoft Store für 0,99 Euro anbietet. Microsoft muss die 99 Cent verlangen, weil es jedes Windows-10-Gerät, auf dem HEVC genutzt wird, einzeln beim HEVC-Rechteinhaber lizenzieren muss und dafür auch eine Nutzungsgebühr gezahlt werden muss. Das HEIC-Format wird von allen jüngeren iPhones (ab iPhone 7) genutzt und auch viele aktuellere Android-Smartphones unterstützen dieses Format.

Weitere Änderungen

Bei der Unterstützung der Formate BMP, GIF, PNG, JPEG und TIFF wird auf GDI+ aktualisiert, welches Windows Imaging Component nutzt. BMP-Bilder können außerdem nun im 32-Bit-Format mit Alpha-Transparenz gespeichert werden. Außerdem dürfen nun viel größere Bilder als bisher im JPEG- oder PNG-Format geladen und gespeichert werden. Bei TIFF wird das Speichern im 24-Bit-Format und 8-Bit Farbtiefe unterstützt.

Download: Paint.Net 4.2

Paint.Net hat sich seit der Projektgründung im Jahr 2004 zu einer ernstzunehmenden Bildbearbeitung gemausert, die die Windows-Welt bereichert. Das Projekt wird von der Washington State University geleitet. Ursprüngliches Ziel war es, dass Studenten mit Unterstützung von Microsoft das in Windows integrierte Paint verbessern. Entwickelt wird Paint.Net in C#. Zwei der ursprünglich am Projekt beteiligten Studenten sind mittlerweile bei Microsoft beschäftigt und wirken von dort aus bei der Weiterentwicklung von Paint.Net mit.

Wer Paint.net finanziell unterstützen will, der kann die Bildbearbeitung auch hier im Microsoft Store für 6,99 Euro erwerben. Die Einnahmen werden komplett in die Weiterentwicklung der Bildbearbeitung gesteckt. Außerdem lässt sich diese Variante besonders schnell und einfach unter Windows 10 installieren und aktuell halten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2442119