2422445

PSN: Sony ändert beleidigende Nutzernamen automatisch

12.04.2019 | 15:14 Uhr | Michael Söldner

Wer im PSN einen beleidigenden Nutzernamen wählt, heißt fortan TempXXXXX. Eine Änderung ist aber möglich.

Nachdem Spieler seit Jahren eine Änderungsmöglichkeit für ihren Namen im Playstation Network fordern, hat Sony endlich eingelenkt: Seit gestern lassen sich ungeliebte Nicknames auf der Konsole ändern. Dabei gibt es jedoch einige Einschränkungen. So sind beleidigende Nutzernamen auch weiterhin verboten. Bei jeder geplanten Änderung des PSN-Namens prüft Sony im Hintergrund, ob der gewählte Name gegen die Nutzungsbedingungen verstößt. Wird ein Nutzername gewählt, der andere Spieler beleidigen könnte, so ändert Sony den Namen auf „Temp“ gefolgt von einer zufälligen Zahlenkombination, beispielsweise Temp298091.

Auch bei bereits bestehenden Konten könne eine Umbenennung erfolgen, wenn sich andere Nutzer über den eigenen Namen beschwert hätten. Auch diese Nutzer heißen dann plötzlich TempXXXXX . In diesen Fällen ist jedoch ebenfalls eine nachträgliche Änderung des PSN-Namens möglich. Die Namensänderung ist nur einmal kostenlos möglich. Danach fallen je nach eventuell bestehender Plus-Mitgliedschaft Kosten in Höhe von 5 bzw. 10 Euro an. Die Rückkehr zum alten Namen sei laut Sony jederzeit möglich. Spieler weltweit begrüßen die Möglichkeit, so eine Jugendsünde bei der Namensvergebung wieder auszubügeln.

PC-WELT Marktplatz

2422445