2531636

PS5 und Xbox Series X ohne optischen Audioausgang

03.09.2020 | 15:55 Uhr | Michael Söldner

Wer seine neue Konsole mit einem betagten Verstärker verbinden möchte, benötigt wohl einen Splitter.

Für die Weitergabe von Audioinformationen boten sich bislang auf Konsolen mehrere Möglichkeiten: Wahlweise wandern Bild- und Toninformationen gesammelt per HDMI-Kabel zum Verstärker. Alternativ kann der Ton auch über ein optisches Audiokabel einzeln an den Verstärker übertragen werden. Während Xbox One und PS4 noch über einen solchen optischen Audioausgang verfügen, soll dieser bei der Xbox Series X und Playstation 5 fehlen . Der Headset-Hersteller Astro teilte diese Information Pressevertretern mit und stellte gleichzeitig neue Headsets für die PS5 und Xbox Series X in Aussicht.

Wer bei seinem Headset bislang auf den optischen Ausgang der Konsole gesetzt hat, werde künftig einen HDMI-auf-Optisch-Splitter benötigen. Einen solchen hat auch Astro im Angebot. Der Splitter trennt das Audio- vom Videosignal einer HDMI-Verbindung. Dennoch soll die Hardware HDMI 2.1 voll unterstützen und auch den Kopierschutz HDCP erhalten. Wer nur einen optischen Splitter nutzt, könne laut Astro keine Dolby 5.1-Signale von der Konsole zum Headset weiterleiten. Der auch Toslink genannte Audioausgang setzt auf eine optische Übertragung der Signale und gilt mittlerweile als veraltet. Während der HDMI-Standard immer wieder um neue Funktionen erweitert wurde, bleibt Toslink auf Dolby Digital begrenzt. Die neuen Formate Dolby True HD oder DTS-HD fordern mehr Bandbreite und sind dadurch nur per HDMI-Verbindung möglich.

PS5: Offenbar nur mit PS4 abwärtskompatibel

PC-WELT Marktplatz

2531636