2669403

PS Store: Nutzer verlieren Zugriff auf über 300 Filme - der Grund

06.07.2022 | 16:12 Uhr | Denise Bergert

Zahlreiche Filme und Serien von Studio Canal verschwinden Ende August aus dem Playstation Store. Selbst gekaufte Titel können dann nicht mehr angeschaut werden.

Bereits im August vergangenen Jahres hatte Sony den Vertrieb von Filmen über seinen Playstation Store eingestellt. Nutzer hatten aber bislang noch die Möglichkeit, ihre bereits gekauften Titel weiterhin über ihre Konsole zu streamen. Damit ist Ende August nun Schluss. Wie Sony auf playstation.com mitteilt, werden zahlreiche Filme und Serien von Studio Canal ab Ende August komplett aus dem Angebot verschwinden.

Gekaufte Inhalte verschwinden aus Bibliothek

“Ab dem 31. August 2022 wirst du aufgrund unserer sich entwickelnden Lizenzvereinbarungen mit Inhaltsanbietern nicht mehr in der Lage sein, deine zuvor gekauften Inhalte von Studio Canal anzusehen, und sie werden aus deiner Video-Bibliothek entfernt,“ heißt es in einer offiziellen Mitteilung. Betroffen sind mehr als 300 Filme und Serien. Um welche Titel es sich genau handelt, listet Sony in der Mitteilung ebenfalls auf . Unter den Filmen finden sich etwa “The Fountain“, “Der Pianist“ oder “John Wick“. Wie und ob Käufer für das Verschwinden ihrer gekauften Film-Inhalte entschädigt werden, geht aus der Meldung leider nicht hervor. Eine entsprechende Erklärung seitens Sony steht noch aus.

PC-WELT Marktplatz

2669403