2636681

PCI-Interface könnte Radeon RX 6500 XT ausbremsen

18.01.2022 | 15:55 Uhr | Michael Söldner

Hersteller AMD setzt bei der Radeon RX 6500 XT auf ein beschnittenes PCI-E-Interface, dies könnte zu Leistungseinbußen führen.

Mit der Radeon RX 6500 XT will AMD in Kürze eine Einsteiger-Grafikkarte auf Basis der aktuellen RDNA2-Technik anbieten. Durch ein beschnittenes PCI-Express-Interface könnte es jedoch zu Leistungseinbußen in bestimmten Rechner-Konfigurationen kommen. Nach Ansicht von HardwareUnboxed würden speziell Anwender mit PCI-E 3.0 nicht die volle Leistung der Radeon RX 6500 XT abrufen können. Grund dafür sei ein beschnittene PCI-Express-Interface sowie ein kleiner Grafikspeicher von 4 GB, die sich zusammen als Flaschenhals entpuppen könnten.

Flaschenhals in alten Rechnern

Durch die Beschränkung des Interfaces kann die Radeon RX 6500 XT ihre volle Leistung nur dann entfalten, wenn sie in einem PCI-E-4.0-Steckplatz verbaut ist. Auch die CPU muss in diesem Fall den Standard unterstützen. Dies könnte in vielen Gaming-Rechnern allerdings noch nicht der Fall sein. Da sich AMD mit der Radeon RX 6500 XT zudem an preisbewußte Nutzer richtet, könnte die Beschränkung noch stärker ins Gewicht fallen.

Knapp 50 Prozent weniger Leistung

Wie hoch der Leistungsverlust genau ausfällt, lässt sich noch nicht sagen, da es noch keine verlässlichen Benchmarks der Radeon RX 6500 XT gibt. Zieht man jedoch die Radeon RX 5500 XT als Vergleich heran, so zeigt sich, dass diese mit einer auf nur vier Lanes limitierten Bandbreite in einem System mit PCI-Express 3.0 im Vergleich zu einem System mit PCI-Exress 4.0 in Full-HD-Auflösung deutlich an Leistung verliert. Im Ultra-Preset von „Doom Eternal“ sei beispielsweise mit PCI-E 4.0 eine Bildrate von 60 fps zu erreichen, während diese mit PCI-E 3.0 bei durchschnittlich 35 fps liege. Die Performance sinke im Durchschnitt um 49 Prozent. Inwieweit der Infinity Cache von 16 MB dieses Problem relativiert, muss sich noch zeigen.

 

AMDs Radeon RX 6500 XT bringt Raytracing auf unter 200 Dollar

PC-WELT Marktplatz

2636681