2615008

Der Spiele-PC fürs Gaming-Zimmer: Ryzen 9 5950X & RTX 3080 Ti an die Wand genagelt

01.10.2021 | 17:57 Uhr | Michael Schmelzle

Fast genauso gut wie eine Höllenmaschine: Der Spiele-PC fürs ultimative Gaming-Zimmer setzt auf eine Kombi aus AMD Ryzen 9 5950X und der stärksten ZOTAC-Grafikkarte mit Geforce RTX 3080 Ti. Hier gibt's alle Infos zur Hardware und der Peripherie.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Hardware und Peripherie des ultimativen Gaming-PCs fürs ultimative Gaming-Zimmer vor. Die Besonderheit bei unserem Spiele-PC ist das Gehäuse, das eine Montage an der Wand erlaubt. Der Artikel wird laufend aktualisiert, denn gerade bei der Peripherie erwarten wir noch das eine oder andere Schmuckstück, etwa Racing-Gear, VR-Equipment und vieles mehr.

Wir bauen zwar keine HMX - aber dafür ein komplettes Gaming-Zimmer. Klar, dass da auch ein zünftiger PC rein muss. Wir bauen ein Gaming-Monster - und hängen es an die Wand. Und zwar mit dem Gehäuse Cooler Master Master Frame 700. Welche exquisite Hardware sonst noch rein kommt, erfahrt Ihr in diesem Video.

► Mit Kühlschrank & Wand-PC - Wir bauen unser TRAUM-Gaming-Zimmer!
youtu.be/n1IdSEWTKqI

► Alle Infos zum nachlesen:
www.pcwelt.de/2615008

Gehäuse: Der Benchtable Cooler Master Masterframe 700 - das Gehäuse lässt sich stehend, liegend und hängend verwenden. Das EATX-Gehäuse besteht aus einem Hauptteil mit Mainboard-Tray und zwei Seitenflügeln für die Montage von 360er-Radiatoren. Im Lieferumfang ist zudem ein Echtglasfenster enthalten, das sich an der Vorderseite montieren lässt. Das Front-Panel mit Ein- und Ausschalter, 1x USB-C 3.1, 2x USB-A 3.0 und 1x Kopfhörer/​Mikrofon lässt sich über eine Kabelfernsteuerung soweit verlängern, dass wir es in unseren Gaming-Tisch integrieren können.

Gehäuse: Cooler Master Masterframe 700
Vergrößern Gehäuse: Cooler Master Masterframe 700
© Cooler Master

Prozessor: Der AMD Ryzen 9 5950X ist das Spitzenmodell aus der Zen-3-Generation und in unserem großen CPU-Vergleichstest der aktuell schnellste Gaming-Prozessor - und auch der Test-Sieger. Der 16-Kerner (32 Threads) läuft mit einem Basis- und Turbotakt von 3,4 sowie 4,9 GHz und bringt 24 PCI Express 4.0 Lanes mit. Die CPU lässt sich dank des frei wählbaren Multiplikators sehr einfach übertakten.

CPU-Testsieger: AMD Ryzen 9 5950X.jpg
Vergrößern CPU-Testsieger: AMD Ryzen 9 5950X.jpg

AIO & Lüfter: Damit sich die CPU auch gut übertakten lässt und trotzdem kühl bleibt, verbauen wir die Cooler Master MasterLiquid ML360 Illusion mit RGB-beleuchteten Lüftern und Pumpenabdeckung. Die All-In-One-Wasserkühlung besitzt ein Doppelkammer-Pumpendesign mit verbessertem internen Laufrad und Gehäuse, um ein größeres Volumen und einen verbesserten Wasserfluss zwischen den Kammern zu gewährleisten. Die AIO ist mit sechs Cooler Master MasterFan MF120 Halo als Push-Pull-Lüftung am Radiator montiert - für eine symmetrische Optik sorgen drei weitere Halo-Lüfter am gegenüberliegenden Seitenflügel des Gehäuses.

AIO: Cooler Master MasterLiquid ML360 Illusion
Vergrößern AIO: Cooler Master MasterLiquid ML360 Illusion
© Cooler Master

Grafikkarte: Die ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 Ti AMP Extreme Holo gehört mit einem Boost-Takt von 1785 MHz zu den schnellsten Spiele-Grafikkarten auf dem Markt. Wie unser Test zeigt, muss sich die ZOTAC-Grafikkarte nicht vor der RTX 3090 verstecken: "Bei den Spieletests in UHD (3840 x 2160 Pixel) liegt die RTX 3080 Ti dann nur mit guten zwei Prozent hinter der RTX 3090 zurück." Die 12 GB GDDR6X-Videospeicher sind über ein 384 bit breites Interface angebunden und erreichen eine Datenübertragung von bis zu 19 Gigabyte pro Sekunde. On top bringt das Holo-Modell ein Dual-Bios, eine adressierbare RGB-Beleuchtung und fünf Jahre Hersteller-Garantie mit. Die AMP Extreme Holo wollen wir per PCIe-4-Riser-Kabel vertikal verbauen.

Fast so schnell wie eine 3090: ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 Ti AMP Extreme Holo
Vergrößern Fast so schnell wie eine 3090: ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 Ti AMP Extreme Holo
© ZOTAC

Hauptplatine: Die ASUS ROG Crosshair VIII Extreme ist zwar das derzeit kostspieligste Modell mit dem AMD-Chipsatz X570 auf dem Markt - aber jeden Cent wert: Mit 20 virtuellen Phasen und einer 8+8-Stromversorgung für die CPU lässt sich das Maximum aus dem Ryzen 9 5950X kitzeln. Zudem kann das Board  alle Kerne übertakten und gleichzeitig noch den höchsten Singel-Core-Takt fahren. Dazu gibt es jede Menge Ausstattung und Features wie 5x M.2, 2x Thunderbolt 4, 1x 2,5 und 1x 10-GBit-LAN, gewinkelte Anschlüsse, SupremeFX-Soundchip, ein programmierbares OLED-Display, Diagnose-LEDs, USB-BIOS-Flashback, integrierte I/O-Blende, Pumpenanschluss, WLAN-​ax, Bluetooth 5.2, vier RGB-Header, eine eigene 3-Zonen-RGB-Beleuchtung und vieles mehr.

OC- und Ausstattungs-Wunder: ASUS ROG Crosshair VIII Extreme
Vergrößern OC- und Ausstattungs-Wunder: ASUS ROG Crosshair VIII Extreme
© ASUS

Arbeitsspeicher: Das weiße Kit Crucial Ballistix RGB weiß 32GB DDR4 3600 ist natürlich RGB-beleuchtet. Zur Vollbestückung aller vier Steckplätze auf der Hauptplatine nehmen wir zwei Kits - macht insgesamt satt 64 Gigabyte Arbeitsspeicher. Dank Dual-Channel-Modus und 3600 MHz RAM-Takt liefern die Crucial-Module maximales Speichertempo bei maximaler Stabilität für den Ryzen 9 5950X.

64 GB RAM: 2x Crucial Ballistix RGB weiß 32GB DDR4 3600
Vergrößern 64 GB RAM: 2x Crucial Ballistix RGB weiß 32GB DDR4 3600
© Crucial

SSDs: Ebenfalls von Crucial stammen die PCI-Express-4.0-SSDs - wir verbauen gleich zwei Stück. Das brandneue Modell Crucial P5 Plus erreicht eine Datenrate von bis zu 6600 Megabyte pro Sekunde beim sequenziellen Lesen. Die Crucial P5 Plus 2TB dient mit einer TBW von 1200 Terabyte als besonders langlebige System-SSD. Sie können bis zu 12.000 Spiele à 100 Gigabyte installieren, bis Sie die Gesamtschreibleistung erreichen - davor greifen die fünf Jahre Hersteller-Garantie. Zusätzlich stecken wir noch die Crucial P5 Plus 1TB als Ausweichspeicher ins Mainboard.

Schnell & langlebig: Crucial P5 Plus 1TB + Crucial P5 Plus 2TB
Vergrößern Schnell & langlebig: Crucial P5 Plus 1TB + Crucial P5 Plus 2TB
© Crucial

Netzteil: 1300 Watt Dauerlast liefert das vollmodulare Seasonic PRIME Platinum PX-1300 mit zuschaltbarer semipassiver Lüftersteuerung. Der Stromspender ist mit dem Energieeffizienz-Siegel “80 Plus Platinum” zertifiziert, sodass das Netzteil bei halber Auslastung auf einen Wirkungsgrad von 94 Prozent kommt. Und dank der zehn Jahre Herstellergarantie ist auch eine lange Lebensdauer garantiert. 

Power house: Seasonic PRIME Platinum PX-1300
Vergrößern Power house: Seasonic PRIME Platinum PX-1300
© Seasonic

RGB-Beleuchtung: Noch mehr RGB-LEDs liefern beleuchtete Netzteilkabel: Mit dem Lian Li Strimer Plus RGB Mainboardkabel sorgen wir für eine strahlende RGB-Beleuchtung des 24-Pin-Hauptversorgungsstrangs. Und auch die ZOTAC-Grafikkarte mit ihren drei 8-Pin-Stromanschlüssen schließen wir entsprechend mit dem Lian Li Strimer Plus Triple 8-Pin RGB PCIe VGA-Stromkabel ans Netzteil an. Das RGB-Orchester bündeln wir über zwei Cooler Master ARGB & PWM HUBs -  die Synchronisierung erfolgt über die ASUS-Software Aura Sync .

Mehr RGB geht immer: Lian Li Strimer-Kabel und Cooler Master ARGB & PWM HUB
Vergrößern Mehr RGB geht immer: Lian Li Strimer-Kabel und Cooler Master ARGB & PWM HUB
© Lian Li / Cooler Master

Die Peripherie des ultimativen Gaming-Zimmers

Das Gaming-Zimmer wird mit standesgemäßen Gaming-Gear von Roccat ausgestattet: Die Tastatur Roccat Vulcan Pro setzt auf moderne optische Titan-Schaltern. Dazu gibt’s die Lightweight-Gaming-Maus Roccat Kone Pro Air sowie das Mauspad Roccat Sense Aimo - und mit dem Gaming-Headset Roccat Syn Pro Air ist natürlich auch noch ein passendes Headset an Bord -> detaillierte Infos finden Sie in diesem Beitrag.

Kompakt, aber bärenstark: ZOTAC Magnus One ECM73070C - der Streaming-PC des Gaming-Zimmers -> detaillierte Infos finden Sie in diesem Beitrag .

Als Hauptkamera für das Gaming-Zimmer setzen wir die  Canon EOS M50 Mark II ein. Die Systemkamera ist perfekt für Livestreams und Vlogs -> detaillierte Infos finden Sie in diesem Beitrag .

Ideal als High-End-Router fürs Gaming-Zimmer: Die AVM FRITZ!Box 7590 AX überträgt per Wi-Fi 6 bis zu 3,6 GBit/s -> detaillierte Infos finden Sie in diesem Beitrag .

Zur Datensicherung braucht es natürlich auch noch einen Netzwerkspeicher. Ebenfalls an Bord des Gaming-Zimmers ist daher das  Synology DS720+ - bestückt mit den beiden 8-TB-Festplatten Synology HAT5300 -> detaillierte Infos finden Sie in diesem Beitrag (wird in Kürze freigeschaltet).

Weitere Peripherie-Leckerbissen folgen in Kürze an dieser Stelle - also schauen Sie regelmäßig vorbei!

Vorläufige Ansicht des ultimativen Gaming-PCs für das ultimative Gaming-Zimmer der PC-WELT
Vergrößern Vorläufige Ansicht des ultimativen Gaming-PCs für das ultimative Gaming-Zimmer der PC-WELT

 



PC-WELT Marktplatz

2615008