2573473

Oppo stellt Find X3 Pro vor: Starke Konkurrenz für Galaxy S21 Ultra

11.03.2021 | 19:58 Uhr | Dennis Steimels

Oppo stellt mit dem Find X3 Pro, Neo und Lite seine neue Smartphone-Serie vor, die komplett auf AMOLED-Displays, 5G und super schnelles Laden setzt. Hier finden Sie alle Details zur Samsung-Konkurrenz.

Oppo stellt mit dem Find X3 Pro, Neo und Lite seine neue Smartphone-Serie vor, die komplett auf AMOLED-Displays, 5G und super schnelles Laden setzt. Was die Smartphones drauf haben, wie viel sie kosten und ab wann sie verfügbar sind, verrät euch Simon in diesem Video.  ALLE INFOS ZUM NACHLESEN ►www.pcwelt.de/news/Oppo-stellt-Find-X3-Pro-vor-Starke-Konkurrenz-fuer-Galaxy-S21-Ultra-10992626.html ► Zum Technikliebe T-Shirt-Shop: shop.spreadshirt.de/technikliebe/

Oppo hat mit dem Find X3 Pro 5G sein neues Smartphone-Flaggschiff präsentiert. Neben dem Pro-Modell besteht die neue Handy-Generation noch aus zwei weiteren Geräten: Find X3 Lite 5G und Find X3 Neo 5G. Nicht nur haben alle drei Geräte 5G, auch stattet Oppo jedes seiner Modelle mit einem AMOLED-Display, einem großen Akku mit 65-Watt-Schnellladen und besonders starken Prozessoren aus. Aber auch die Kamera speziell im Pro-Modell kann sich sehen lassen. Kurz gesagt: Oppo protzt mit starker Ausstattung!

Damit Sie sich gleich einen Überblick über die Modelle und deren Unterschiede verschaffen können, finden Sie in der Tabelle die wichtigsten Spezifikationen:

Daten

Oppo Find X3 Pro 5G

Oppo Find X3 Neo 5G

Oppo Find X3 Lite 5G

Display-Technik

AMOLED

AMOLED

AMOLED

Display

6,7 Zoll, WQHD+

6,55 Zoll, FHD+

6,43 Zoll, FHD+

Bildwiederholrate

bis zu 120 Hertz

bis zu 90 Hertz

bis zu 90 Hertz

Hauptkamera

Quad-Cam

Quad-Cam

Quad-Cam

Kameradetails

Dual-Haupt: 50 MP Weitwinkel + 50 MP Ultraweit | 13 MP Tele | 3 MP Makro

50 MP Weitwinkel | 16 MP Ultraweit | 13 MP Tele | 2 MP Makro

64 MP-Weitwinkel | 8 MP Ultraweit | 2 MP Makro | 2 MP Schwarzweiß

Videoaufnahme

4K 60fps

4K 60fps

4K 30fps

Frontkamera

32 MP / 1080p Video

32 MP / 1080p Video

32 MP / 1080p Video

Maße

163,6 x 74 x 8,26 mm

159,9 x 72,5 x 7,99 mm

159,1 x 73,4 x 7,9 mm

Prozessor

Snapdragon 888

Snapdragon 865

Snapdragon 765G

CPU-Daten

Octa-Core, bis zu 2,84 GHz

Octa-Core, bis zu 2,8 GHz

Octa-Core, bis zu 2,4 GHz

Arbeitsspeicher

12 GB RAM

12 GB RAM

8 GB RAM

Speicher

256 GB UFS3.1

256 GB UFS3.0

128 GB UFS2.1

erweiterbar?

nein

nein

nein

Dual-SIM

ja (1x 5G + 1x 4G)

ja (1x 5G + 1x 4G)

ja (1x 5G + 1x 4G)

Mobiles Internet

5G

5G

5G

Akku

4500 mAh (65 Watt)

4500 mAh (65 Watt)

4300 mAh (65 Watt)

Preis (UVP)

1149 Euro

799 Euro

449 Euro

Marktstart

1. April 2021

1. April 2021

1. April 2021

Farben

Schwarz, Blau, Weiß

Schwarz, Silber

Schwarz, Blau, Silber

Design und Display: Ähnlichkeiten mit der Konkurrenz

Design: Beim Oppo Find X3 Pro ist die Quad-Kamera auf der Rückseite wie beim Galaxy S21 Ultra im Grunde genommen ein Design-Merkmal. Der Kamerabereich steht zwar etwas aus dem Gehäuse, ist aber clever in die Rückseite integriert. Die Oberfläche geht nämlich fließend zur Kamera-Oberkante über - sehr schick. Die Kameraanordnung erinnert stark an die des iPhone 12 Pro - wenn auch spiegelverkehrt und mit einer kleinen Zusatzkamera. Die Rückseite des Pro-Modells besteht aus Glas mit Keramik-Glasur.

Oppo Find X3 Pro Kameradesign
Vergrößern Oppo Find X3 Pro Kameradesign
© Oppo

Und auch die Rückseite der beiden kleineren Modelle Find X3 Lite und Find X3 Neo kommen einem bekannt vor. Optisch ist das Kameramodul nämlich sehr ähnlich zu dem im Galaxy S21 und S21+. Die Rückseite des Neo wird aus Glas gefertigt und das Lite setzt auf eine Kunststoffrückseite bei Schwarz und Blau, die silberne Variante bietet Glas.

Oppo Find X3 Neo sieht einem Galaxy S21 sehr ähnlich
Vergrößern Oppo Find X3 Neo sieht einem Galaxy S21 sehr ähnlich
© Oppo

Display: Alle drei Modelle bieten ein AMOLED-Display. Das Find X3 Pro hat mit 6,7 Zoll den größten Bildschirm, es löst auch als einziges Gerät der Reihe mit QHD+ auf und bietet eine Bildwiedrholrate von 120 Hertz. Die anderen beiden Modelle haben Full-HD+ und maximal 90 Hertz. Damit aber mehr als etwa die gesamte iPhone-12-Reihe, die mit 60 Hertz auskommen muss. Der Fingerabdruck sitzt jeweils direkt im Display.

Kamera: Find X3 Pro mit Dual-Haupt-Kamera

Erstmals verbaut Oppo im Find X3 Pro neben der normalen Weitwinkelkamera auch die Ultraweitwinkelkamera mit dem 50-Megapixel-Sensor Sony IMX 766. Durch den identischen Bildsensor bekommen Sie jeweils eine starke Bildqualität bei normalen und ultraweitwinkligen Bildern. Außerdem setzt Oppo auf eine neue Linse, durch die Verzerrungen bei den Ultraweitwinkel-Aufnahmen reduziert werden. Laut Oppo sorgt der verwendete 10-Bit-Kanal für einen lebensechten Bildeindruck. Darüber hinaus hat das Find X3 Pro eine Telekamera mit 5-fach optischem Zoom sowie eine Mikroskop-Kamera, mit der Sie Objekte 60-fach vergrößern können.

Statt also beispielsweise über eine Periskop-Kamera noch besser optischen Zoom zu ermöglichen, setzt Oppo eher auf qualitativ sehr hochwertige Weit- und Ultraweitwinkel-Aufnahmen sowie stark vergrößerte Makro-Aufnahmen. Tatsächlich ist es so, dass man in der Praxis wohl eher diese Art von Bildern knipst, als regelmäßig zu zoomen.

Übrigens bietet auch das mittlere Gerät Find X3 Neo den Top-Bildsensor IMX766 mit 50 Megapixeln aus dem Pro-Modell. Sie können also sicher gehen, dass Sie auch mit diesem Modell eine hohe Bildqualität erreichen.

Oppo Find X3 Pro 5G: Vorder- und Rückseite
Vergrößern Oppo Find X3 Pro 5G: Vorder- und Rückseite
© Oppo

Voll auf Performance: Prozessor und Akku

CPU: Im Find X3 Pro arbeitet der neue und besonders leistungsstarke Snapdragon 888 von Qualcomm, der auch das 5G-Modem mitbringt. Auch das Find X3 Lite und das Neo arbeiten mit Qualcomm-Prozessoren, die jeweils ihrer Preisklasse aber etwas abgeschwächter sind.

Akku: Bei der Ladeleistung speckt Oppo bei den kleineren Modellen aber nicht ab: Die Akkus aller drei Find-X3-Geräte können Sie mit der Schnellladetechnik SuperVOOOC 2.0 mit satten 65 Watt aufladen. Pro und Neo sind jeweils in 35 Minuten von 0 auf 100 Prozent Akkuladung, das Lite braucht 2 Minuten länger.

Oppo Find X3 Schnellladetechnik
Vergrößern Oppo Find X3 Schnellladetechnik
© Oppo

Preis und Marktstart

Das Oppo Find X3 Pro 5G, Find X3 Neo 5G und das Find X3 Lite 5G sind ab dem 18. März vorbestellbar. Der eigentliche Marktstart beginnt dann am 1. April. Alle Modelle kommen mit Dual-SIM, bieten jedoch keine weiteren Speichervarianten als die, die Sie in der Specs-Tabelle oben finden.

Das Find X3 Pro 5G kostet 1.149 Euro UVP, das Find X3 Neo 5G liegt bei 799 Euro UVP und für das kleinste Modell Find X3 Lite 5G müssen Sie 449 Euro zahlen.

Erster Eindruck

Ohne die Geräte bereits getestet zu haben, scheint die Find-X3-Serie einiges auf dem Kasten zu haben - vor allem das Find X3 Pro 5G. Aber auch das Neo und das Lite brauchen sich nicht zu verstecken, da sie technisch sehr gut ausgestattet sind, besonders in Bezug auf ihren Preis. Oppo steht mit seiner neuen Smartphone-Reihe direkt der Galaxy-S21-Serie von Samsung gegenüber. Oppo ist in manchen Bereichen auf dem Papier stärker wie bei der Kamera im mittleren Bereich und der Akkuleistung. Oppo muss aber beim Find X3 Lite und Neo Abstriche gegenüber S21 und S21+ machen, die "nur" 90 statt 120 Hertz bieten. Und alle drei Samsung-Geräte gibt es mit mindestens einer weiteren Speicheroption. Dafür bietet Oppo seine Smartphone-Serie deutlich günstiger an!

Ähnliche Ausstattung zum besseren Preis klingt auf jeden Fall spannend. Und deshalb werden wir in naher Zukunft die beiden Handy-Generationen gegenüber stellen und herausfinden, was sich mehr lohnt.

PC-WELT Marktplatz

2573473