2508701

Oppo: Vodafone bringt 5G-Smartphones nach Deutschland

19.05.2020 | 15:43 Uhr | Michael Söldner

Mit drei neuen Geräten von Oppo bietet Vodafone nun schon zwölf Smartphones mit 5G-Unterstützung an.

Die Anzahl der Funkmasten für das 5G-Mobilfunknetz steigt immer weiter an. Vodafone reagiert darauf und bringt drei Smartphones von Oppo in Deutschland in den Handel, die das schnelle Netz schon unterstützen. Konkret geht es dabei um die Smartphones Find X2 Pro, Find X2 Neo und Find X2 Lite von Oppo. Alle drei Geräte unterstützen sowohl die 3,5 Gigahertz-Frequenzen als auch die neuen 700 Megahertz-Frequenzen. Noch in diesem Jahr sollen laut Vodafone in diesem Frequenzbereich mehr als 10 Millionen Menschen auf das 5G-Netz zugreifen können. Während sich die 3,5 Gigahertz-Frequenzen primär für Orte mit vielen Nutzern eigen, können die 700 Megahertz-Frequenzen durch ihre weite Ausbreitung speziell den ländlichen Bereich gut anbinden.

Besonders stolz ist Vodafone bei den drei 5G-Neuzugängen auf das Oppo Find X2 Lite , welches bei einer monatlichen Zuzahlung von 10 Euro im Tarif Red XS nur einen Euro kostet. Das Find X2 Pro hingegen wird als Premium-Modell gehandelt. Bei einer monatlichen Zuzahlung von 30 Euro wird im Tarif Red M ebenfalls nur ein Euro für das Gerät fällig. Das Find X2 Neo kostet bei einer monatlichen Zuzahlung von 20 Euro einmalig 1 Euro im Tarif Red S. Insgesamt hat Vodafone nun zwölf Smartphone mit 5G-Unterstützung im Angebot. Der Ausbau der Netze komme gut voran, man sei weiterhin im Zeitplan. In Deutschland habe man schon 400 5G-Antennen aktiviert.

UMTS-Abschaltung: Vodafone nennt Termin – das müssen Kunden wissen

PC-WELT Marktplatz

2508701