2558412

Opel Onstar wird abgeschaltet: Notruf ohne Funktion

29.12.2020 | 11:11 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Am 31.12.2020 verlieren viele Opel-Fahrer den Notruf, WLAN und sämtliche Online-Dienste in ihrem Auto. Denn Opel schaltet die Onstar-Dienste ab. Opel bietet den betroffenen Opel-Kunden keinen Ersatz!

Opel stellt den Onstar-Notruf zum 31. Dezember 2020 ein. Wer einen Opel mit Onstar-Notruf besitzt, bekommt keinen Ersatz. Opel lässt die betroffenen Kunden im Regen stehen.

Onstar war über mehrere Jahre die Online-Dienstesammlung für Opel-PKWs. Unter anderem bietet Onstar auch den eCall, also den Notruf im Auto. Mit der Einstellung aller Onstar-Dienste am 31. Dezember 2020 entfällt damit auch der Notruf in allen bereits verkaufen Opel-Fahrzeugen.

Der Grund für den Wegfall von Opel Onstar: PSA hat bekanntlich im Jahr 2017 Opel und Vauxhall von General Motors übernommen. Doch PSA hat nicht Onstar Europe Limited, ein weiteres Unternehmen von General Motors übernommen. Dieses Onstar Europe Limited betreibt den Onstar-Dienst. Deshalb darf Opel diese Dienste ab dem 31.12.2020 nicht mehr nutzen. Alle vorhandenen Onstar-Abonnements enden zum 31.12.2020. Eventuell vorhandenes Restguthaben will Opel zurückerstatten.

Die in den Opel-Fahrzeugen verbaute Technik lässt sich nach dem 31.12.2020 also nicht mehr nutzen. Es gibt auch keine Möglichkeit den vorhandenen Onstar-Notruf auf den standardmäßigen 112-eCall umzurüsten. Somit bleibt Besitzern eines Opel mit Onstar-Notruf ab dem 31. Dezember 2020 im Falle eines Unfalls/Notfalls nur noch der Griff zum Handy oder die Nachrüstung eines weiteren Notrufsystems. Diese Nachrüstsysteme werden in der Regel mit einer USB-Buchse des PKWs verbunden und kommunizieren dann über das via Bluetooth gekoppelte Smartphone. Das ist in jedem Fall eine fehleranfällige Lösung, die im Falle eines Unfalls extrem ausfallgefährdet ist.

Opel bietet zwar mit Opel Connect ein neues Online-Dienstesystem an. Doch dieses lässt sich in vorhandenen Opel-Fahrzeugen nicht nachrüsten, wie Opel in seiner FAQ schreibt. 

Der Wegfall von Onstar bedeutet aber nicht, dass damit das gesamte Infotainmentsystem im Opel wertlos wird. Die Fahrer können weiterhin das Radio, das Navigationssystem (aber ohne Internet-basierte Dienste) und die Bluetoothkoppelung nutzen. Es entfallen aber sämtliche Online-Dienste, wie eben der Notruf oder die Übertragung von Fahrzeugdaten zum Opel-Händler. Auch das WLAN-Netz im Opel steht ab dem 31.12.2020 nicht mehr zur Verfügung.

Neufahrzeuge von Opel sind von der Abschaltung von Onstar nicht betroffen. Diese nutzen den Nachfolger Opel Connect.

Wir haben die Onstar-Dienste von Opel getestet: Navi 900 IntelliLink und OnStar im Opel Astra im Test.

Opel IntelliLink im Praxis-Test

Alle Auto-Tests der PC-WELT auf einen Blick

eCall-Notruf: ADAC kritisiert Audi, BMW, Daimler, VW - diese schlagen zurück

Sicherheitslücken in Auto-Elektronik – ein Überblick

OnStar: Hacker startet Auto per Fernzugriff

PC-WELT Marktplatz

2558412