Für Telefon- und Stromtarife gibt es Online-Rechner wie Sand am Meer. Doch wer hat sich schon mal Gedanken gemacht, wie sich Porto sparen lässt?

Die Berliner Agentur Optel hat jetzt die Kosten für den Versand von Päckchen und Paketen bei der Deutschen Post, German Parcel, DPD und United Parcel Service aufgeschlüsselt. Auf der Website www.posttip.de muss man einfach das Gewicht des Pakets eingeben - und schon zeigt eine übersichtliche Grafik, wer beim Porto an der oberen und unteren Grenze liegt. Auch die Lieferzeiten der einzelnen Anbieter sind hier aufgeführt.

Selbst wenn Sie bereits alle Weihnachtsgeschenke verschickt haben - für die Zukunft kann der Portorechner bestimmt von Nutzen sein.

Ein Briefrechner soll ebenfalls in Kürze verfügbar sein (PC-WELT, 20.12.1999, sp).

[Link auf http://www.posttip.de]

PC-WELT Marktplatz

52652