2518699

Onedrive: Verbindungsprobleme nach Windows-10-Update lösen

06.07.2020 | 11:34 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wer das Mai-Update für Windows 10 (Windows 10 Version 2004) installiert, kann unter Umständen nicht mehr auf Onedrive zugreifen. So lösen Sie das Problem.

Das Windows-10-Mai-2020-Update (Windows 10 Version 2004) entwickelt sich zum Dauer-Sorgenkind. Jetzt hat Microsoft eingeräumt, dass es Probleme geben kann, wenn Nutzer auf Dateien zugreifen wollen, die auf dem Onedrive-Onlinespeicher liegen, nachdem sie ihr Windowsgerät mit dem Mai-Update aktualisiert haben.

Die betroffenen Anwender bekommen demnach eine Fehlermeldung: "OneDrive kann sich nicht mit Windows verbinden“. Microsoft erklärt, dass nach einem Update auf Windows 10 Version 2004 sich einige ältere Geräte beziehungsweise Geräte mit bestimmten älteren Apps, die veraltete Dateisystem-Filter-Treiber verwenden, nicht mehr mit Onedrive über die Onedrive-App verbinden können. Auf die betroffenen Geräte kann man keine neuen Dateien mehr von Onedrive herunterladen und man kann vorher synchronisiert/heruntergeladene Dateien nicht mehr öffnen.

Derzeit arbeitet Microsoft an der Behebung des Problems. Bis der Bugfix erscheint, können sich betroffene Anwender mit einem Workaround behelfen:

  • Im Start-Menü cmd eingeben

  • Klick der rechten Maustaste auf das Command Prompt und aus dem dann erscheinenden Menü „Als Administrator ausführen“ auswählen.

  • Folgende Befehlsfolge eingeben oder über copy and paste einfügen: reg add HKLM\System\CurrentControlSet\Services\Cldflt\instances /f /v DefaultInstance /t REG_SZ /d "CldFlt"

  • Wenn der Befehl ausgeführt ist: Rechnerneustart

  • Rechtsklick auf das OneDrive-icon und Einstellungen wählen.

  • In den Einstellungen prüfen, ob „Save space and download files as you use them“ beziehungsweise die entsprechende deutsche Übersetzung "Speicherplatz sparen und Dateien wäh­rend der Verwendung herunterladen" aktiviert ist beziehungsweise diese mit dem Ok-Feld aktivieren.

Falls Sie mehrere Onedrive-Konten nutzen, müssen Sie die Schritte 5 und 6 in der Onedrive-App für jedes Konto wiederholen.
Die Onedrive-App sollte nun wieder funktionieren.

Bekannte Probleme unter Windows 10 Mai 2020 Update

Windows 10 Mai Update: Keine Installation auf neuen 32-Bit-PCs

Windows 10 Mai 2020 Update: Alle Neuerungen im Überblick

Microsoft warnt Nutzer vor Windows 10 Mai-Update wegen schwerem Bug

Windows 10: Drucker streiken nach Juni-Update

Windows 10: Frische Sammel-Updates beheben viele Bugs

Windows-10-Update sorgt für Audio-Probleme und Abstürze

Die schlimmsten Patchday-Pannen von Microsoft

PC-WELT Marktplatz

2518699