2207336

OnePlus 3: OxygenOS-Update wieder zurückgezogen

06.07.2016 | 15:57 Uhr |

Kurz nach dem Start des Rollouts von OxygenOS 3.2.0 für das OnePlus 3, zieht der Hersteller das Update wieder zurück.

Eigentlich sollte die Systemsoftware OxygenOS 3.2.0 für das Smartphone OnePlus 3 in dieser Woche innerhalb von 48 Stunden auf alle Geräte ausgeliefert werden. Kurz nach dem Rollout-Startschuss zieht der Hersteller das Update nun aber wieder zurück.

Wie OnePlus in offiziellen Forum erklärt, habe es bei einigen Nutzern Probleme bei der Installation des Over-the-Air-Updates gegeben. Aus diesem Grund habe man den Update-Vorgang nun pausiert. OnePlus will den nicht näher erläuterten Fehler so schnell wie möglich beheben. Im Anschluss soll dann auch der Rollout wieder anlaufen.

OxygenOS 3.2.0 bringt einige Verbesserungen beim RAM-Management, der GPS-Performance und der Kamera-Funktionalität mit. OnePlus behebt mit dem Update außerdem Fehler bei den Benachrichtigungen und der Galerie.

OnePlus 3 zum Hammer-Preis im Test

Bereits zum dritten Mal tritt OnePlus an, um mit seinem "Flaggschiff-Killer" den etablierten Marken das Fürchten zu lehren. Das OnePlus 3 überzeugt mit starker Hardware, klasse Design und aktueller Software - und natürlich mit dem günstigen Preis von nur 400 Euro. Dagegen kostete unser Testsieger Galaxy S7 Edge zum Start rund das Doppelte. Wer kann sich im direkten Duell durchsetzen? Das günstige OnePlus 3 oder doch Samsung mit dem Galaxy S7 Edge? Wir haben den Test gemacht und beide Geräte gegeneinander antreten lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2207336