2435352

Österreich führt Blockchain-Briefmarke ein

14.06.2019 | 14:49 Uhr | Denise Bergert

Die Österreichische Post hat in dieser Woche mit der Crypto Stamp die erste Blockchain-Briefmarke eingeführt.

Die Österreichische Post hat ihre bunte Palette an innovativen Sondermarken in dieser Woche um eine Blockchain-Briefmarke erweitert. Neben Marken aus Glas oder Porzellan reiht sich nun auch eine digitale Marke in die Sammlerstücke ein, die als virtuelles Abbild in der Ethereum-Blockchain gespeichert wird.

Die Crypto Stamp hat einen Nennwert von 6,90 Euro und wird 150.000 Mal aufgelegt. Sie kann als physische Marke zur Beförderung von Postsendungen verwendet werden und wird zugleich als virtuelles Sammlerstück in einer Crypto-Wallet hinterlegt. Der Markenblock hat das Format einer Scheckkarte. Unter mehreren Rubbelschichten sind die Zugangsdaten sowie der Secret-Word-List-Code angebracht, die zur Speicherung der Crypto Stamp in der Crypto-Wallet dienen. Wird die Marke von einer Wallet in eine andere transferiert, ist dieser Vorgang in der Blockchain lückenlos dokumentiert. Die Sammlermarke ziert ein Einhorn – das Wappentier der Ethereum-Community. Die Crypto Stamp ist ab sofort in allen Filialen der Österreichischen Post sowie im Online-Shop von post.at erhältlich.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2435352