2533827

Oculus Quest 2 erscheint vorerst nicht in Deutschland

17.09.2020 | 13:01 Uhr | René Resch

Facebook hat die Oculus Quest 2 nun offiziell vorgestellt. In Deutschland ist das VR-Headset vorerst nicht erhältlich.

Update vom 17. September 2020: Auf dem Event Facebook-Connect hat das Unternehmen die neue Oculus Quest 2 nun offiziell vorgestellt. Das VR-Headset wird demnach bereits ab dem 13. Oktober 2020 erhältlich sein. Der wird Nachfolger wird zu einem Preis ab 350 Euro für die 64-GB-Variante erhältlich sein, für den Vorgänger musste man noch 450 Euro berappen.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon XR2

  • 6 GB RAM

  • 1.832 × 1.920 Pixel Auflösung Display

  • 90 Hertz

  • verbessertes Controller-Tracking

  • längere Akkulaufzeit

  • rund 10 Prozent leichter als der Vorgänger

  • neue Zubehör-Produkte

Die schlechte Nachricht: Das VR-Headset wird es hierzulande vorerst nicht geben. Der Verkaufsstopp der Oculus-VR-Produkte, den Facebook sich seit Anfang September 2020 selbst auferlegt hatte, läuft weiterhin. Diesen Schritt ging Facebook, da es wohl zu Problemen mit europäischen Datenschutzregelungen gekommen war. Stein des Anstoßes ist die Ankündigung von Oculus, dass die VR-Headsets des Unternehmens ab 2023 nur noch gekoppelt mit einem bestehenden Facebook-Account verwendet werden könnten. Mehr dazu lesen Sie in unserem Artikel hier:

News vom 14. September 2020 – Offizielle Videos zur Oculus Quest 2 vorab aufgetaucht: Über Gerüchte zu einem neuen Oculus Quest VR-Headset berichteten wir schon das ein oder andere Mal. Nun wurde das Oculus Quest 2 in offiziellen Videos gezeigt, Facebook hatte die Videos wohl versehentlich in einem Beitrag schon vorab veröffentlicht. Zwischenzeitlich wurden die Videos von Facebook wieder entfernt – das Internet vergisst jedoch nicht.

Das heißt jedoch auch, das neue VR-Headset wird eventuell zeitnah angekündigt werden. Facebook selbst gibt an, dass die ersten Live-Demos für den 16. und 17. September 2020 eingeplant sind. Ein möglicher Release-Tag war für den 15. September 2020 geplant.

Im VR-Headset soll der Qualcomm Snapdragon XR2 arbeiten, der extra für AR- und VR-Headsets entwickelt wurde. In den Videos ist davon die Rede, dass die das neue Oculus Quest 2 fast 2K pro Auge liefern kann und eine erhöhte Auflösung um 50 Prozent bietet. Weiterhin gibt es mit 6 GB RAM einen größeren Arbeitsspeicher und auch der Speicherplatz wurde von 128 auf 256 GB erhöht. Über die Bildwiederholrate wird noch spekuliert. Im Raum stehen 90 bis 120 Hertz. Im Set sollen zudem verbesserte Controller mitgeliefert werden.

Auch beim Preis kann nur spekuliert werden, Walmart listete die Oculus Quest 2 einmal mit 64 Gigabyte Speicherplatz für 299 US-Dollar und einmal mit 256 GB Speicherplatz für 399 US-Dollar. Mehr dazu lesen Sie hier:

Weitere Gerüchte-Artikel zur Oculus Quest 2:

PC-WELT Marktplatz

2533827