2481486

Oculus Go: Dauerhafte Preissenkung um 50 Euro

17.01.2020 | 14:31 Uhr | Denise Bergert

Das Stand-Alone-VR-Headset Oculus Go wurde in dieser Woche in beiden Versionen um 50 Euro dauerhaft im Preis gesenkt.

Das VR-Headset Oculus Go ist ab sofort günstiger zu haben . Facebook hat den Preis der Version mit 32 Gigabyte internem Speicher von 219 auf 159 Euro gesenkt. Die Version mit 64 Gigabyte Speicher kostet nun nur noch 219 anstatt wie bisher 269 Euro. Die Preissenkung um 50 Euro ist dauerhaft und gilt für alle Länder, in denen das VR-Headset erhältlich ist.

Oculus Go wurde im Herbst 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt . Bei der Oculus Go handelt es sich um ein Stand-Alone-Gerät, das keine Verbindung zu einem PC benötigt. Die passende Technik ist bereits im Headset selbst integriert. Das Gerät basiert auf Samsungs Gear VR, die ebenfalls von Oculus entwickelt wurde. Im Gegensatz zur Samsung-Hardware benötigt die Oculus Go jedoch kein Smartphone. Das integrierte Display löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Lautsprecher sind ebenfalls an Bord. Verglichen mit dem Nachfolge-Modell Oculus Quest bietet die Oculus Go jedoch nur Kopftracking. Beim Spielen werden also nur Kopfdrehungen erfasst, nicht jedoch die Position des Nutzers im Raum.

PC-WELT Marktplatz

2481486