207728

Objektiv, Videomodus und Autofokus

Das lichtstarke optische GT APO-Zoomobjektiv hat ein Brennweitenspektrum von 28 bis 200 Millimeter Brennweite (umgerechnet auf Kleinbildformat). Es besitzt eine mit 16 Linsenelementen in 13 Gruppen und einem optischem Tiefpassfilter sehr aufwendige optische Konstruktion. Konica Minolta betont die Hochwertigkeit optischer Bauteile wie AD-Glaselemente (anomale Dispersion) und asphärische Linsen. Der manuelle Zoomring ermöglicht eine gefühlvolle Wahl des besten Bildausschnittes.

Filmsequenzen sind in VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) und einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde oder in SVGA-Auflösung (800 x 600 Pixel) und einer Bildrate von 15 Bildern pro Sekunde möglich und profitieren ebenfalls vom Anti-Shake-System.

Das Autofokus-System verwendet 11-Punkt-Messung und eine Vorhersage für die nächste Position von beweglichen Motiven, um schneller scharf stellen zu können. Der flexible Fokuspunkt (FFP) kann direkt mit der Spotbelichtungsmessung kombiniert werden, um eine gezielte Belichtungs- und Schärfemessung auf das wichtigste Bilddetail zu legen. Das angewählte Motivdetail lässt sich zur Schärfenkontrolle per Digitalvergrößerung auf dem Monitorbild vergrößern.

Die Serienbildfunktion schafft etwa zwei Bilder pro Sekunde und fünf Bilder in Folge, bei reduzierter Auflösung (640 x 480 Pixel) bis zu 10 Bilder pro Sekunde mit maximal 40 Bildern in Folge.

PC-WELT Marktplatz

207728