2535944

O2: Ab heute können Sie diese 5G-Tarife buchen

06.10.2020 | 11:20 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

O2 startet am 6. Oktober 2020, also heute, die Vermarktung seiner Mobilfunktarife mit 5G. Diese Tarife gibt es.

Am 3. Oktober 2020 hat O2 sein 5G-Netz gestartet, doch erst ab heute, 6.10.2020, können Neukunden die O2-Mobilfunktarife mit 5G auch tatsächlich buchen. Den Anfang macht das 5G-Netz von O2 in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Köln. Das zu Telefónica Germany gehörende Mobilfunkunternehmen O2 liegt beim 5G-Ausbau deutlich hinter der Deutschen Telekom und Vodafone zurück.

Denn sowohl Telekom als auch Vodafone haben ihre 5G-Netze bereits 2019 gestartet. Die Telekom meldete Ende Juli 2020, dass mittlerweile 40 Millionen Nutzer über das Telekom-Mobilfunknetz 5G empfangen können. O2 nutzte also den Tag der Deutschen Einheit 2020 für den Beginn seiner Aufholjagd. 5G soll jetzt ohne Aufpreis Bestandteil von vier der insgesamt sechs O2-Free-Mobilfunktarife sein.

Alle O2-Tarife inklusive 5G-Nutzung ab dem 6.10. im Überblick:

  • O2 Free L für 39,99 Euro/Monat sein (Mindestvertragslaufzeit 24 Monate, einmalige Anschlussgebühr 39,99 Euro). Darin sind 60 GB monatliches Datenvolumen enthalten und Sie surfen maximal mit 300 Mbit/s . Nach Verbrauch des enthaltenen Datenvolumens surft der Kunde für den Rest des Abrechnungsmonats aber mit extrem mageren 32 KBit/s.

  • O2 Free L Boost (44,99 Euro, einmalige Anschlussgebühr 39,99 Euro) mit 120 GB pro Monat Datenvolumen; maximal mit 300 Mbit/s

  • O2 Free Unlimited Smart (39,99 Euro, bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, einmalige Anschlussgebühr 39,99 Euro) mit unbegrenztem Datenvolumen ; maximal surfen Sie dabei aber nur mit 10 Mbit/s

  • O2 Free Unlimited Max (für 49,99 Euro , Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, einmalige Anschlussgebühr 39,99 Euro) mit unbegrenztem Datenvolumen; maximal mit 300 Mbit/s.

Alle 5G-Tarife sind wahlweise mit einem Laufzeitvertrag über 24 Monate (siehe oben) oder einem Flex-Vertrag mit monatlicher Kündigungsfrist erhältlich.

O2-Bestandskunden, die sich seit dem 4. Februar 2020 für einen „5G ready“-Tarif entschieden haben, surfen laut O2 ebenfalls ohne Aufpreis im neuen 5G-Netz von O2. Per SMS und E-Mail will O2 diese Kunden darüber informieren, dass sie die „5G-Option“ in ihrem Selfcare-Bereich „Mein  O2“ ohne Zusatzkosten aktivieren können. Das öffnet den Zugang zum 5G-Netz. Bestandskunden ohne „5G ready“-Tarif können im Rahmen einer Vertragsverlängerung in einen 5G-Tarif wechseln. 5G-Tarife für Geschäftskunden sollen bald folgen.

5G-Smartphones: Diese Handys sind die schnellsten auf dem Markt

Zum Start am 3. Oktober 2020 soll es 150 5G-Stationen von O2 in den fünf größten deutschen Städten geben. Sie sollen 9 Millionen Menschen mit 5G versorgen. O2 verwendet die im Jahr 2019 ersteigerten Frequenzen bei 3,6 GHz für sein 5G-Netz. Zum Start will O2 eine theoretische 5G-Maximalgeschwindigkeit von 300 MBit/s bieten.

5G in Deutschland nutzen: Die Netzkarte von Vodafone

Vodafone: 5G-Ausbau auf flachem Land gestartet

Vodafone Callya: Neue Prepaid-Tarife optional alle mit 5G

Telekom: Prepaid-Jahrestarif mit 5G-Zugang

Telekom: 40 Millionen Nutzer jetzt mit 5G versorgt







PC-WELT Marktplatz

2535944