2517490

O2: Ab heute Mehrwertsteuersenkung für alle Kunden

01.07.2020 | 10:03 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Ab heute gibt Telefónica Deutschland/O2 die Mehrsteuersenkung voll an seine Kunden weiter. Die Kunden sehen die Senkung an unterschiedlicher Stelle.

Ab heute, 1. Juli 2020, gilt die von der Bundesregierung beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer. Telefónica Deutschland/O2 gibt die Mehrsteuersenkung laut eigenen Angaben voll an die Kunden weiter.

Die Mehrwertsteuersenkung gilt für die Zeit vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020. In diesem Zeitraum sinkt die Mehrwertsteuer auch für Mobilfunk- und Festnetztarife von O2 und für alle von O2 verkauften Geräte, beispielsweise Smartphones. Konkret bedeutet das: Die O2-Kunden zahlen statt 19 Prozent nur 16 Prozent Mehrwertsteuer. Wer also heute auf die Webseite von O2 geht und sich nach Tarifen und/oder Geräten umsieht, bekommt laut O2 bei Geräten, Versandkosten und digitalen Diensten Preise angezeigt, die die 3-prozentige Mehrwertsteuersenkung bereits berücksichtigen. Bei Tarifpreisen wird die Mehrwertsteuersenkung aber erst auf der Rechnung gutgeschrieben.

Die Mehrwertsteuersenkung gilt natürlich auch für Bestandskunden und für alle Marken von Telefónica Deutschland. Wie sich die Bruttopreise ändern, erfahren Kunden auf der Webseite der jeweiligen Telefónica-Deutschland-Marken, aber auch in den Läden vor Ort und auf ihren Rechnungen.

Die Umsetzung der temporären Mehrwertsteuersenkung stellt Unternehmen durchaus vor Probleme und sorgt für erheblichen Aufwand, zumal die Mehrwertsteuersenkung ja nicht dauerhaft ist, sondern nur vorübergehend. Die Unternehmen müssen „Kassen- und IT-Systeme anpassen, Verträge ändern und Rechnungen umschreiben“, wie der BR berichtet. Von „bürokratischem Irrsinn“ ist die Rede. Deshalb setzen keineswegs alle Unternehmen die Mehrwertsteuersenkung um, insbesondere kleinere Unternehmen verzichten darauf.

Auch Telefónica Deutschland betont den dadurch verursachten Aufwand: „Dafür waren teils komplexe Änderungen bei Angeboten in den Shops und in unseren Online-Shops, aber auch in den Computersystemen notwendig. Diese konnte das Unternehmen umsetzen, obwohl seit der Ankündigung der Regierungspläne nur wenige Wochen Zeit blieb.“ Und weiter: „Es ist uns gelungen, trotz der extrem kurzen Vorlaufzeit pragmatische technische Lösungen für alle unsere Produkte zu finden und pünktlich umzusetzen“.

PC-WELT Marktplatz

2517490