1661898

Nvidia zeigt Tegra4 als schnellste mobile CPU der Welt

07.01.2013 | 11:59 Uhr |

Nvidia zeigt auf der CES in Las Vegas seinen neuen Tegra4-Prozessor für Smartphones und Tablets. Er tritt die Nachfolge des bisherigen Tegra3 an und soll Konkurrent Qualcomm mit dessen Snapdragon S4-CPU auf Abstand halten.

Der Tegra4-Prozessor ist die erste Vierkern-CPU, die als System-on-Chip (SoC) auf dem ARM Cortex-A15-Chip basiert. Zudem besitzt der Tegra4 wieder einen fünften „Stromspar-Kern“ (ebenfalls ein Cortex-A15). Dieser Kern ist niedriger getaktet und übernimmt einfachere Rechenaufgaben, wodurch er den Akku schonen soll. Die Grafikeinheit des Tegra4 kommt mit 72 Einheiten. Wie alle Prozessor-Neuvorstellungen verspricht der neue Prozessor einen Leistungsschub, in diesem Fall für mobile Geräte. Zudem unterstützt das Tegra4-SoC LTE. Videos soll der Tegra4 mit 4K abspielen.
 
Nvidia CEO Jen-Hsun Huang sprach angesichts der vielen Grafikeinheiten, die auf dem Prozessor sitzen, von einer Flut von GPU-Kernen. Smartphone- und Tabletbesitzer, die auf ihren mobilen Geräten leistungshungrige Spiele daddeln wollen, wird es freuen.

Huang demonstrierte die Leistung des neuen Tegra4, indem er ein Tablet mit einem Tegra4-Prozessor mit dem Google Nexus 10 verglich. Letzteres ist bekanntermaßen eines der schnellsten derzeit erhältlichen Tablets. Beide Tablet-PCs mussten 25 viel besuchte Webseiten laden. Das Tegra-4-Tablet schaffte das in 27 Sekunden, das Nexus 10 benötigte dagegen 50 Sekunden für die gleiche Aufgabe.

Ein andere Beispiel für das Leistungsvermögen des Tegra4 war die HDR-Fotografie (High-Dynamic Range). Das iPhone 5 benötigt zwei Sekunden für ein HDR-Foto. In der gleichen Zeit erstellt ein Smartphone mit dem Tegra4 zwei HDR-Fotos, wie Huang verspricht. Dafür verantwortlich ist die "Computational Photography Engine". Der neue Tegra4 kommt außerdem in Nvidias neuer portablen Gaming-Konsole „Project Shield“ zum Einsatz.

Der Tegra3, Nvidias bisheriger Top-Prozessor für Smartphones und Tablets, wird unter anderem in vielen HTC- und LG-Geräten verbaut und findet auch im Google Nexus 7, im Microsoft Surface und im Asus Transformer Verwendung. Dieser Tegra3 wird im 40-Nanometerverfahren hergestellt. Der Tegra4 soll dagegen im 28nm-Verfahren produziert werden, wie es der Konkurrent Qualcomm bei seinem Snapdragon S4 bereits macht. Das verspricht einen geringeren Stromverbrauch und kleinere Chips.

Nvidia präsentiert auf der CES 2013 gleich mehrere neue Produkte. Den Anfang macht der neue Tegra-4-Prozessor. Er ist laut Nvidia der derzeit schnellste mobile Prozessor der Welt. Für Spieler zeigte Nvidia gleich mehrere interessante Produkte. Das Serversystem Nvidia Grid soll beispielsweise Gaming über die Cloud ermöglichen. Überrascht hat Nvidia mit der Präsentation einer Android-basierten Handheld-Konsole namens Project Shield. Die Highlights stellen wir Ihnen in diesem Video vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1661898